Suchen
Unsere Gäste
sind
unsere Freunde

15 Jahre Erfolg!

Willkommen in Russland



"Sich königlich amüsieren in St. Petersburg"

Erleben Sie unsere Silvesterreise nach St. Petersburg und den märchenhaften luxuriösen Zarenball im einem der schönsten Paläste der Welt – dem prunkvollen Katharinenpalast in Zarskoje Selo!
Nach Ihrer Ankunft in St. Petersburg haben Sie zun ächst drei Tage Zeit, die ehemalige Hauptstadt des Russischen Zarenreiches, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, zu erkunden. Bei der Silvesterreise erwartet Sie ein besonderes und edles Programm, außerdem können Sie das Ambiente und die Annehmlichkeiten Ihres Hotels 5* genießen.
Der Winter in Russland ist wei ß und macht den Jahreswechsel in St. Petersburg besonders zauberhaft und unvergesslich. Mit einem Pferdeschlitten fahren Sie durch die Winterlandschaft in die Zarenresidenz Pawlowsk.
Reisedetail drucken

REISEVERLAUF BEI DER 5-TÄGIGEN KÖNIGLICHEN SILVESTERREISE NACH ST. PETERSBURG

1. Tag. 30.12.2018 Die Stadt inWeihnachtslichtern erleben

Sie fliegen nach St. Petersburg (Flugdauer ca. 3 Std.). Am Flughafen werden Sie vom russischen „Väterchen Frost“ in Empfang genommen. Während der Fahrt zum Hotel „Astoria“ 5* lernen Sie schon etwas über die russische Seele nach dem Motto „Wie man das Neue Jahr beginnt, so verlebt man das ganze Jahr“. Der Glanz der Zarenzeit ist in der Stadt auch heute noch spürbar. Das Luxushotel befindet sich im Herzen der Stadt der berühmten Issak-Kathedrale gegenüber. Nachdem Sie Ihre Zimmer bezogen haben, beginnt der erste Spaziergang mit Ihrer Reiseleitung durch das winterliche St. Petersburg. Die Stadt ist um die Zeit traumhaft schön!

2. Tag. 31.12.2018 Silvesterabend im legendären Bernsteinzimmer

Nach dem Frühstück machen Sie eine Stadtrundfahrt durch St. Petersburg, in der auf den vergoldeten Kirchenkuppeln eine strahlend weiße Schneedecke liegt, die Kanäle und Flüsse gefroren sind. Die Stadtrundfahrt macht Sie mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der nördlichen Metropole bekannt: Newskij Prospekt, Kasaner-Kathedrale, Admiralität, Schlossplatz, Winterpalast, Alexandersäule, Standbild Peters d. Großen. Außerdem genießen Sie die schönsten Blicke auf die Newa. 
Am frühen Nachmittag können Sie sich auf dem Weihnachtsmarkt nach einem Neujahrssouvenir umschauen – Schals, handgestrickte warme Socken, Filzstiefel, Engel, Matrjoschka-Holzpuppen und andere typisch russische Weihnachtsgeschenke. An jeder Ecke gibt es Musik und Glühwein.
Heute ist Silvesterabend. Kurz vor 20:00 Uhr treffen Sie die Hostessen des Hotels. In Begleitung einer Polizeieskorte fahren Sie nach Zarskoje Selo zum Katharinenpalast. 
Sie werden von einer Musikkapelle und kaiserlichen Husaren empfangen und schreiten über den roten Teppich in den illuminierten Zarenpalast. Nach einem Willkommenscocktail Soirrée beginnt Ihre Bekanntschaft mit dem Zarenpalast. Der Weg zum Ballsaal des Katharinenpalastes ist zugleich ein kleiner Museumsrundgang, denn er führt Sie durch mehrere prunkvolle Barocksäle und zum weltbekannten verlorengegangenen Bernsteinzimmer, welches hier dem Original bis ins Detail nachempfunden ist. Ein klassisches Balalaika-Orchester beginnt die musikalische Unterhaltung des Abends. Es erwartet Sie ein festliches 5-Gänge-Menü mit unlimitierten Getränken und feinsten Speisen der russischen und internationalen Küche. Das Dinner wird von einem Festprogramm begleitet: Sinfonie-Orchester, Solisten der St. Petersburger Ballett- und Opernhäuser wechseln sich ab. Um Mitternacht erwartet Sie ein traditionelles Glockenkonzert. Es folgt eine grandiose Aufführung des Streichorchesters, das u.a. verschiedene Walzer von Johann Strauß zum Besten gibt. Bis zum frühen Morgen sorgt eine Jazz-Band für weitere Unterhaltung.
Ab 01:00 Uhr gibt es alle 30 Minuten einen kostenlosen Shuttle-Service zurück zum Hotel „Astoria“ nach St. Petersburg.

3. Tag. 01.01.2019  Ein gutes Neues Jahr - „S nowim Godom!“

Heute Morgen widmen Sie sich erst einmal einem späten, ausgiebigen russischen Neujahrsfrühstück. 
Dieser Tag verläuft unter dem Motto „Panorama St. Petersburgs“. 
Heute besichtigen Sie die Peter-Paul-Festung, die den einstigen Stadtkern der alten Stadt bildete, sowie die älteste Kathedrale der Stadt mit einer 40 m. langen goldenen Turmspitze – Peter-Pauls-Kathedrale. In der Kathedrale befindet sich die Familiengruft der russischen Zarenfamilie seit Peter dem Großen. In einer kleinen Kapelle im Inneren der Kirche ruht nun auch der letzte Zar Nikolai II. mit seiner Familie. 
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung – wie wär es Schlittschuh zu laufen, um nach einer durchfeierten Nacht wieder auf die Beine zu kommen? Beim Besuch einer russischorthodoxen Kirche mit ihren prächtigen Ikonen bekommen Sie gerade an diesem Feiertag zweifelsohne Gänsehaut. Bei einer Tasse russischen Tee aus dem Samowar auf dem Nevsky Prospekt können Sie den Nachmittag erholsam angehen. Sie werden sicher feststellen, „bei den Russen kommt man als Gast und geht als Freund“.

4. Tag. 02.01.2019  Mit einem Pferdeschlitten durch die weiße Winterlandschaft

Der Vormittag gehört den Zaren. In der 25 km von St. Petersburg gelegenen Stadt Puschkin befindet sich der großartige Komplex von prunkvollen Bauwerken und kunstvoll angelegten Parkanlagen – Zarskoje Selo, der 1990 von der UNESCO in die Liste der Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen wurde. Der Höhepunkt eines der schönsten Bauensembles der Welt ist der Katharinenpalast, in dem Sie einen unvergesslichen Silvester-Galaabend erlebt haben. Anschließend lohnt es sich, einen Spaziergang durch den Park machen. 
Von den vielen Eindrücken erholen Sie sich bei einer Pferdeschlittenfahrt durch die herrliche weiße Winterlandschaft wie im russischen Märchen in Pawlowsk. In Decken eingewickelt und mit einem Glas Glühwein in der Hand. 
Am Nachmittag erwartet Sie ein Besuch der Eremitage, einer der bedeutendsten Kunst- und Gemäldesammlungen der Welt. Am Schlossplatz steht der Winterpalast, die ehemalige Zarenresidenz. Der ab 1754 in zehnjähriger Bauzeit errichtete Palast trägt die Handschrift des aus Italien stammenden Architekten Graf Bartolomeo Rastrelli (1700-1771), der seit 1736 russischer Hofbaumeister und mindestens so geschickt war, wie der spätere Jongleur fast gleichen Namens. Rastrelli schuf die unnachahmliche Stilform des russischen Barocks, die Lust an Dekor und Farbe auszeichnet. Heute sind in den Räumen des Winterpalastes die Sammlungen der Eremitage ausgestellt. Deren hervorragende Kunst-Kollektion ist auch in vier weiteren angrenzenden Gebäuden zu finden: der Kleinen Eremitage, der Alten Eremitage, der Neuen Eremitage und dem Eremitagetheater. Das Museum besteht seit 1852; es ist mit über drei Mio. Exponaten eines der größten Kunstmuseen Europas. In 400 Sälen ist die Kunst der Antike, des Orients und Westeuropas zu sehen. Darunter sind Gemälde von Leonardo da Vinci, Rafael, Rembrandt, Picasso und anderen herausragenden Meistern ihrer Zeit... Besonders berühmt ist die umfangreiche zweitgrößte Rembrandt-Sammlung der Welt. Natürlich ist auch der Winterpalast selbst eine erstklassige Sehenswürdigkeit. (Die Eremitagebesichtigung kann auch am 2. Tag staatfinden.)

5. Tag. 03.01.2019 Abschied nehmen – Do Swidania!

Besuch der Auferstehungskirche „Erlöser auf dem Blut“. Die farbenprächtige Auferstehungskirche wird vielfach auch als Blutkirche bezeichnet. Bei der äußeren und vor allem inneren Gestaltung des Bauwerks dominieren Mosaiken aus mehr als 20 verschiedenen Gesteinsarten und bedecken insgesamt eine Fläche von 7000 m².
An diesem Tag heißt es, Abschied von der „Perle des Nordens“ zu nehmen. 
Transfer zum Flughafen Pulkovo, von wo aus Ihr Rückflug nach D – SCH – A startet. Nehmen Sie ein paar unvergessliche Eindrücke mit nach Hause, die Ihnen die Zeit bis zu Ihrer nächsten Reise kurzweilig erscheinen lassen.


Im Altrußland fand der Jahreswechsel am 1. September statt. 
Der russische Zar Peter I. gab den Erlass zur Aufhebung der Zeitrechnung 
von der Erschaffung der Welt an und der Einführung des Christlichen Kalenders heraus. 
Seit 1700 begeht Russland daher Neujahr am 1. Januar.

TERMINE  und  PREISE  pro PERSON im DOPPELZIMMER

Hotels Kategorie DBL EZZ VT 
(pro Zimmer)

„Rocco Forte Astoria“ 5*

https://www.roccofortehotels.com/de/hotels-and-resorts/hotel-astoria/
„Classic“ 3 150,- 378,- ab 270,-

„Belmond Grand Hotel Europe“ 5*

http://www.belmond.com/ru/grand-hotel-europe-st-petersburg/
“Premium” 3 430,- 420,- ab 305,-

EZZ: Einzelzimmer – Zuschlag. VT – Verlängerungstag. Die Preise sind pro Person, MwSt. ist enthalten. 
Zuschlag bei FV Flügen ab/bis FRA - 20 EUR p. P., ab/bis MUC und Wien - 42 EUR p. P.
Zuschlag bei Flügen ab/bis FRA mit Lufthansa: ab 140 EUR p. P.
Zuschlag bei FV Flügen ab/bis Zürich/ Basel - 25 EUR p. P.

Unser Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Linienflüge mit der Fluggesellschaft „Aeroflot“ in der Economy-Class von den Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach St. Petersburg und zurück, inkl. aller Flughafengebühren;
  • 4x Nächte im stilvollen Doppelzimmer des ausgewellte Hotels 5* inkl. Registrierungsteuer;
  • Inkl. Gepäckservice bei der An- und Abreise;
  • 4 x Frühstücksbuffet und 1 Galaabendessen;
  • Transfers: Flughafen – Hotel – Flughafen und Ausflüge in bequemen Fahrzeugen;
  • Qualifizierte örtliche Reiseleitung mit guten Deutschkenntnissen;
  • Stadtrundfahrt; Besichtigung der Peter-Paul-Festung und des Weihnachtsmarkts;
  • Besichtigung der Eremitage und der Auferstehungskirche „Erlöser auf dem Blut“; Eintrittsgebühren;
  • Petersburger Pferdeschlittenfahrt mit Glühwein in Pawlowsk;
  • Insolvenzversicherung.
  • Damit Ihre Abreise entspannt verläuft, haben Sie ins Hotels (je nach Verfügbarkeit) die Möglichkeit zum "Late Check-Out", bei dem Sie Ihr Zimmer erst um 16:00 Uhr verlassen können.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visabesorgung- und Gebühren, Reiserücktrittkostenversicherung.
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Leistungsangebot aufgeführt sind, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

 HOTELBESCHREIBUNG  "ROCCO FORTE ASTORIA" 5* ST. PETERSBURG, RUSSLAND

Mit seinen weltberühmten Weißen Nächten im Sommer ist das „Venedig des Nordens“ ein wundervolles Reiseziel. In seinem Herzen liegt das eleganteste Hotel St. Petersburgs – Astoria. Das Astoria Hotel ist bereits seit 1912 ein Wahrzeichen der Stadt und an der Rezeption findet sich eine in Messing gravierte Liste seiner prominentesten Gäste. Lenin. Rasputin. HG Wells. Folgen Sie ihren Spuren durch die historischen Korridore, wo die Traditionen der feinen Gesellschaft heute in moderner Umgebung fortgeführt werden. In dem ganztägig geöffneten Astoria Café trifft Ost auf West. Hier können Sie einen leichten Imbiss oder die russische Extravaganz mit Kaviar und Champagner ein wenig genießen. Nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt finden Sie das Eremitage-Museum und die vielen Kanäle, Sehenswürdigkeiten und Brücken der Stadt.

Lage des Hotel Astoria: Isaak-Platz/Ul. Bolshaya Morskaya 39, St Petersburg 190000 Russland. Das Hotel liegt mitten im lebendigen Herzen der Stadt gegenüber der Isaak-Kathedrale, 10 min. von den U-Bahnstationen „Admiraltejskaja“ entfernt. Viele bekannte Sehenswürdigkeiten und angesagte Lokation sind einfach und bequem zu erreichen – mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder ganz entspannt zu Fuß.  

Hotel Astoria in St. Petersburg: 169 Zimmer, 7 Etagen. Zimmer des Hotels sind luxuriös ausgestattet und verfügen über Badezimmer, Telefon mit Voicemail, Klimaanlage, Minibar, TV, Haartrockner, Bademantel, Hausschuhe, Safe, Wi-Fi. Alle Zimmer sind klassisch ausgestattet.
Vier Zweizimmer-Präsident-Suiten (108 m².). Royal Suite mit zwei Schlafzimmern mit Terrasse und Blick auf die Isaak-Kathedrale (108 m².). Zarensuite (300 m².) eingerichtet im Mai 2013. Hier stehen Ihnen zur Verfügung: ein geräumiger Wohnraum, Speiseraum, Küche, drei Schlafzimmer, Bibliothek, Sportraum und drei Badezimmer. Und die besten Aussichten auf die Isaak-Kathedrale.

Essen und Trinken im Hotel Astoria: Restaurants „Astoria Cafe“, „Rotonde Lounge“ und „Lichfield Bar“ – die feinste russische und europäische Küche. Die coolsten Cocktails der Stadt/ köstliche Desserts und Blini.

Erholung und Unterhaltung im Hotel Astoria: Fitness-Studio, SPA, Sauna, Friseursalon, Massage, Bibliothek.
Service des Hotel Astoria: Wäscherei, chemische Reinigung, Sanitätsraum, Geldwechselstube, Parkplatz, Taxi, Gepäckraum, Rund-um-die-Uhr-Service in Zimmern, Bildüberwachung.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Hotels Astoria: 
Isaak-Kathedrale, Eremitage, Admiralität, Eherner Reiter, Mariinskij Theater.

белыеночи-4-1600.jpg

HOTELBESCHREIBUNG “BELMONDO GRAND HOTEL EUROPA” 5* ST. PETERSBURG, RUSSLAND

301 Zimmer, 6 Etagen

Lage des Hotel Europa - Das Hotel liegt mitten im lebendigen Herzen der Stadt in der Nähe der U-Bahnstation „Newskij Prospekt“/ „Gostinij Dwor“. Zimmer des Hotels sind luxuriös ausgestattet, und verfügen über Badezimmer mit Badewanne, Telefon, Klimaanlage, Minibar, TV, Haartrockner, Bademantel, Hausschuhe, Safe, Internetz, Radio. Alle Zimmer sind klassisch ausgestattet. Essen und Trinken - Restaurants “Europa” (euroreische Küche), “Kaviar-Bar” (russische Küche), “Chopsticks” (chinesische Küche), “Rossi” (mediterran/mittelmeerische und italienische Küche), Cafe “Mesonin”, Lobby-Bar, Bar- Büfett, Feinbäckerei. 

Erholung und Unterhaltung - Fitness-Studio, Sauna, Massage, Minischwimmbad.
Service des Grand Hotel Europa: Schönheitssalon, Poststelle, Solarium, Wäscherei, chemische Reinigung, Gesundheitsstube, Geldwechselstube, Parkplatz, 
Taxi, Gepäckraum, Rund-um-die-Uhr-Service in Zimmern, Bildüberwachung, Meeting - Konferenz-saal (bis 300 Sitzplätze), Unterhandlungsräume (bis 20-80 Sitzplätze),
Business-Center. Sehenswürdigkeiten in der Nähe - das russische Museum, Ingenieurschloss, Blutskirche, Marsfeld, Sommergarten, Anichkov-Palast, Alexandrinskij Theater.

„CLASSIC STANDART ZIMMER“ ab 23 qm.

Zimmer: Classic-Standart-Zimmer, vorraum, Schlafzimmer mit Sitzbereich für Lesen und Erholung möbliert mit Sessel und Tisch, etwa 23-39 qm mit Doppel- (72 Zimmer) oder Twinbett (16 Zimmer). Schreibtisch und Internetzkabel, Fernsehgerät mit Vielzahl an internationalen und nationalen TV-Sendern, Wi-Fi, Minibar, Safe, Telefon mit Voicemail, Klimaanlage, Badezimmer mit Wanne und
Haartrockner

Belmond Grand Hotel Europe, Sankt Petersburg, Russland


Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in St. Petersburg!

Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Reisedatum:
Kategoerie wählen:
Anzahl Personen:
Nachricht





FORTUNA REISE-HIGHLIGHTS / LEISTUNGEN UND INFOS

Reisedauer:  5 Tage/4 Nächte / Reisetermin:  30.12.2018 - 03.01.2019

Unser Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Linienflüge mit der Fluggesellschaft „Aeroflot“ in der Economy-Class von den Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach St. Petersburg und zurück, inkl. aller Flughafengebühren;
  • 4x Nächte im stilvollen Doppelzimmer des ausgewellte Hotels 5* inkl. Registrierungsteuer;
  • Inkl. Gepäckservice bei der An- und Abreise;
  • 4 x Frühstücksbuffet und 1 Galaabendessen;
  • Transfers: Flughafen – Hotel – Flughafen und Ausflüge in bequemen Fahrzeugen;
  • Qualifizierte örtliche Reiseleitung mit guten Deutschkenntnissen;
  • Stadtrundfahrt; Besichtigung der Peter-Paul-Festung und des Weihnachtsmarkts;
  • Besichtigung der Eremitage und der Auferstehungskirche „Erlöser auf dem Blut“; Eintrittsgebühren;
  • Petersburger Pferdeschlittenfahrt mit Glühwein in Pawlowsk;
  • Zarenball am Silvesterabend im Thronsaal des Katharinenpalastes von Zarskoje Selo mit einem 5-Gänge-Menü;
  • Insolvenzversicherung.
  • Damit Ihre Abreise entspannt verläuft, haben Sie ins Hotels (je nach Verfügbarkeit) die Möglichkeit zum "Late Check-Out", bei dem Sie Ihr Zimmer erst um 16:00 Uhr verlassen können.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Visabesorgung- und Gebühren, Reiserücktrittkostenversicherung.
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Leistungsangebot aufgeführt sind, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.
REISEPAPIERE UND IMPFUNGEN
Für die Einreise nach Russland benötigen EU Staatsbürger einen gültigen Reisepass sowie ein Visum. 

Die Reisepässe sollen mindestens 6 Monate nach dem Ende der Reise hinaus gültig sein und mindestens eine freie Seite enthalten. Wir sind Ihnen bei der Visabesorgung gerne behilflich. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

ABWEICHENDE STORNOBEDINGUNGEN
*  bis 60. Tag vor Reisebeginn stornofrei;  *  ab 59.bis 48.Tag vor Reisebeginn 15% vom Reisepreis; *  47.bis 31.Tag vor Reisebeginn 20% vom Reisepreis;   *  30.bis 21.Tag vor Reisebeginn 30% vom Reisepreis; * 14.bis 07.Tag vor Reisebeginn 50% vom Reisepreis;   *  ab 6.Tag vor Reisebeginn sowie bei Nichtantritt der Reise 90% vom Reisepreis.  Wir behalten uns vor, die Reihenfolge der Besichtigungspunkte auf Grund begrenzter Kapazitäten oder anderweitiger, kurzfristiger Änderungen (z.B. Öffnungszeiten) auch einmal zu ändern.

Wir garantieren eine qualifizierte Stadtführung in deutscher Sprache inklusive aller Nebenleistungen, insbesondere Transfers und Eintrittsgeldern, des Stadtführerhonorars; - nicht jedoch extra Getränken und Trinkgeldern.  Preise verstehen sich freibleibend, vorbehaltlich der Platzverfügbarkeit und Preisbestätigung, zum Zeitpunkt der Festbuchung  

Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in St. Petersburg!

Die Peter-Paul-Festung

Die Peter-Paul-Festung

Diese Festung ist die älteste Anlage der Stadt. Sie wurde am 27. Mai 1703 während des Nordischen Krieges gegründet. Die Grundsteinlegung der Festung gilt als Geburtstag der Stadt. Die Festung liegt auf der kleinen Haseninsel, deren Fläche 22 Hektar beträgt (750x360 Meter), das Territorium der Festung ist 18 Hektar. Nach dem Entwurf des Architekten Domenico Trezzini wurde sie in Form eines Sechseckes mit fünfeckigen Bollwerken (Bastionen) an den Ecken errichtet und war praktisch uneinnehmbar. Die Kathedrale der Apostel Petrus und Paulus wurde 1712-1733 auf Befehl Peters I erbaut. Der Kirchenbau wurde auch zur letzten Ruhestätte der russischen Monarchen. Die Beerdigungen in der Peter-Paul-Kathedrale wurden nach einem besonderen Trauerzeremoniell durchgeführt, das unter Peter I. hauptsächlich nach dem Vorbild der in deutschen Fürstentümern üblichen Riten und Abläufe erarbeitet wurde. Die Kathedrale ist die Begräbnisstätte der russischen Zaren des 18.-20.Jh. Mit 122,50 Meter Höhe war und bleibt sie das höchste architektonische Gebäude der Stadt. Die Innenausstattung hat eher weltlichen Charakter. Zwanzig große Fenster erhellen den Raum von beiden Seiten, die Wände sind wie Marmor angestrichen, das Gewölbe ist mit Malereien und vergoldeten Stuckverzierungen geschmückt. Die Kronleuchter sind aus blauer Smalte, Bleikristall und vergoldeter Bronze angefertigt. Die Ikonostase (der Baldachin, das Zarentor und die Figuren der Apostel) ist ein prächtiges Beispiel der Holzschnitzerei, wie sie für den russischen Barockstil typisch war.

Puschkin / Zarskoje Selo

Puschkin / Zarskoje Selo

Hier hatten sich die Zaren eine Sommerresidenz errichten lassen.. In der 25 km von St. Petersburg gelegenen Stadt Puschkin befindet sich der großartige Komplex von prunkvollen Bauwerken und kunstvoll angelegten Parkanlagen – Zarskoje Selo. Die Sommerresidenz der Zaren, die 1990 von der UNESCO in die Liste der Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen wurde, ist ein beliebtes Ziel von Touristen. Wichtigste Sehenswürdigkeiten eines der schönsten Ensembles der Welt sind der Katharinenpalast, Alexanderpalast, das Puschkin-Museum, eine Vielzahl von Schlösschen und Pavillons sowie der Stadtkern der Residenzstadt.
Die Gründung von Zarskoje Selo geht auf Katarina I. zurück. 1710 schenkte ihr Gatte Peter der Große ihr das Gebiet mit einem finnischen Anwesen „Saari Muis“, was in der Übersetzung „Gut an einem hoch gelegenen Ort“ heißt. So bekam die Ansiedlung den Namen „Saarskoe Selo“, woraus schließlich „Zarskoje Selo“ wurde. 
1717 ließ Katharina einen Palast von Johann Friedrich Braunstein errichten. Der kleine Palast entsprach dem Repräsentationsbedürfnis der Tochter Elisabeth nicht mehr, und sie beauftragte ihren Hofbaumeister Bartolomeo Rastrelli 1752 mit der Erweiterung des Palastes. Der barocke Katharinenpalast ist benannt nach dessen erster Besitzerin, Katharina I., der Frau des Zaren Peter I.
Vollendet wurde der Komplex erst unter Katharina der Großen, die mit Hilfe von dem schottischen Architekten Charles Cameron dem Palast und den dazugehörigen Parkarealen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts den letzten Schliff geben ließ. Seit dieser Zeit wurde Zarskoje Selo zur bevorzugten Residenz der Zaren. 
1810 wurde in Zarskoje Selo auf Anordnung des Zar Alexander I. das Imperiale Lyzeum  als Eliteschule für Jungen gegründet. 
1837 nahm die erste Eisenbahnstrecke Russlands zwischen St. Petersburg und Zarskoje Selo mit einer Länge von 27 km und einer Spurweite von 1829 mm ihren Betrieb auf. 
Nach der Oktoberrevolution wurde der Ort 1918 in „Dezkoje Selo“ (Kinderdorf) umbenannt, weil sich hier ein großes Kindererholungsheim befand. Seit 1937 heißt der Ort Puschkin zu Ehren des großen russischen Dichters Alexander Puschkin, der sechs Jahre im Lyzeum von Zarskoje Selo verbracht hatte.  
Im Zweiten Weltkrieg hinterließ die Deutsche Wehrmacht in Zarskoje Selo nichts als Trümmer und Trauma. Die Restaurationsarbeiten sind erst vor kurzem abgeschlossen worden. Das Schmuckstück des Katharinenpalastes, originale Bernsteinzimmer, ist aber bis heute nicht wieder aufgetaucht.
Seit 1992 bezeichnet man die ehemalige Zarenresidenz wieder als Zarskoje Selo. Die Stadt, auf deren Areal der Palastkomplex liegt, heißt Puschkin.


Silvesterreise Nach St. Petersburg

Loading comments...

Bewertung senden



Reisen mit „FORTUNA“ bringen Glück!

Tag der Marine

Tag der Marine

Sehr geehrte Kollegen!
Im Namen des Kollektivs der AG „Passagierhafen St. Petersburgs „Marinefassade“ gratuliere ...

zum Angebot
Zwischen dem Polarmeer und dem mächtigen Sibirien

Zwischen dem Polarmeer und dem mächtigen Sibirien

Flussreise „Einzigartiges Sibirien“ durch die unendliche Weite Russlands mit MS «REMIX»
Zwischen dem Polarmeer und dem...

zum Angebot
KREUZFAHRTAUSFLUG IN ST. PETERSBURG „RUSSLANDS KULTURHAUPTSTADT“

KREUZFAHRTAUSFLUG IN ST. PETERSBURG „RUSSLANDS KULTURHAUPTSTADT“

Exklusive zweitägige Tour-Pakete für Kreuzfahrtpassagiere
in St. Petersburg/ Russland.

zum Angebot
info@fortuna-travel.ru
Alle Rechte vorbehalten © FORTUNA TRAVEL 2018