Suchen
007 (812) 717-62-36
Unsere Gäste
sind
unsere Freunde

15 Jahre Erfolg!

Willkommen in Russland



Kreuzfahrtausflug in St. Petersburg „Zaren Schlösser, Gärten und Kunstwerke“

Finden Sie heraus, wo und von wem es ist:
..am Hauseingang wird seine beachtliche Körpergröße von angeblich 2.04 Metern angezeigt“.

St. Petersburg am mächtigen Flusslauf der Newa ist eine faszinierende Weltstadt und berühmt durch sein historisches Zentrum: über 50 Quadratkilometer mit einzigartigen architektonischen Bauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert stehen unter dem Schutz der UNESCO-Weltkulturerbe

Reisedetail drucken
!!! Wenn Sie einen Landausflug bei uns buchen, benötigen Sie kein russisches Visum!
Das Reisebüro „FORTUNA“ ist in die einheitliche föderale Liste der Reiseveranstalter Russlands unter der Nummer PTO 001101 aufgenommen.

Reiseverlauf bei dreitägige Ausflugs-Pakete für Kreuzfahrtpassagiere

1 TAG | 08:30 – 17:30 (9 Stunden)
Landausflug mit PPK Festung + Holzhaus P.G. + Eremitage

  • Abholung vom Hafen in St. Petersburg – Schild: „FORTUNA GmbH“.
  • Stadtrundfahrt mit mehreren Fotostopps durch das „Venedig des Nordens“. Nach Begrüßung von unserer Reiseleitung und Einstieg in einen modernen Minireisebus machen Sie sich mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der zaristischen russischen Metropole an der Newa, Sankt Petersburg, bekannt, eine faszinierende Besichtigungstour durch die majestätische Stadt: die Landspitze der Wasilij-Insel, die Admiralität, der Schlossplatz, der Winterpalast, der Newskij Prospekt, die Alexandersäule, das Standbild Peters d. Großen.. 
  • Im Anschluss an die Stadtrundfahrt besichtigen Sie die Peter-Paul-Festung, die als Stadt-Zitadelle den einstigen Stadtkern der alten Stadt bildete und auf einer kleinen Insel thront, sowie die Peter-Pauls-Kathedrale. Die Kuppel dieses höchsten Gebäudes der Stadt beherrscht ganz Sankt-Petersburg. In der Kathedrale befindet sich die Familiengruft der russischen Zarenfamilie, der Romanov-Dynastie. Seit über 300 Jahren wird in St. Petersburg von der Festung aus per Kanonenschuss mitgeteilt, wenn es 12. Uhr mittags ist.
  • Zeit für Kaffeepause und für einen kleinen Bummel durch das Souvenirgeschäft.
  • Besichtigung des Holzhauses vom russischen Zaren Peter dem Großen. Das winzig kleine Holzhaus des Zaren Peter I. war eines der ersten Gebäude in St. Petersburg. Viele Elemente des Hauses weichen von der traditionellen russischen Holzarchitektur ab und von außen war das Haus wie ein Ziegelsteinhaus bemalt. Die im Innenraum des Hauses eingesetzten Türen stammen von schwedischen Schiffen, die von der russischen Marine erobert wurden und die Wände wurden mit Segeltuch verkleidet.
  • Besuch der weltberühmten Eremitage (Winterpalast) am Ufer der Newa, dem drittgrößten Museum der Welt und früherem Winterwohnsitz der russischen Zaren. 
    Die Sonderausstellungen beinhalten die allerwertvollsten Kunstwerke. Das Museum ist in fünf zusammenhängenden Zarenpalästen untergebracht. In der Eremitage werden mehr als 3,5 Millionen Kunstwerke aufbewahrt, auch von bedeutenden französischen, italienischen und niederländischen Künstlern. Gemälde von unschätzbarem Wert, wie Werke von Rembrandt, Tizian, Leonardo Da Vinci, Rafael und Rubens befinden sich in den originalen, prachtvollen dekorierten Säälen der Zarenfamilie.
  • Rückkehr zum Schiff.
  • Fakultative Abendausflüge: Theater – Ballett oder Oper, Folkloreshow.

2 TAG | 08:30 – 17:30 (9 Stunden)
Landausflug mit Bernsteinzimmer + Kanalrundfahrt + Newski Prospekt

  • Empfang im Hafen in St. Petersburg – Schild: „FORTUNA GmbH“.
  • Fahrt nach Puschkin / Zarskoe Selo (Ort des Zaren). Besichtigung einer der schönsten und liebsten ehemaligen Sommerresidenzen des Zaren. Der prachtvolle Katharinenpalast mit über 300 Meter langer Barock-Fassade ist reich verziert mit Säulen, sowie Figuren von Atlanten, Löwenmasken, Kartuschen und anderen Stuckverzierungen. Ebenso prächtig hat der Chefarchitekt F.B. Rastrelli die Innenräume des Palastes ausgestattet. Einer der Höhepunkte des Palastes ist das einmalige und sagenumwobene Bernsteinzimmer, welches ganz und gar mit Bernstein, Spiegeln und Gold verziert ist.. Mit Recht zählt dieser Raum als “Achten Weltwunder”. Spaziergang durch den malerischen Landschaftspark mit Pavillons, an verschiedenen Brücken und Teichen vorbei.
  • Zeit für Kaffeepause. Rückkehr in die Stadt.
  • Kanalrundfahrt / Bootstour – durch die Kanäle von Sankt Petersburg, vorbei an Palästen und Residenzen. Vom Wasser aus erkunden Sie die Perle des Nordens an Bord eines Stadtschiffes: lassen Sie sich bezaubern! Ihr Reiseführer wird Ihnen etwas mehr über die unglaublich paradiesische Stadt und ihre Geschichte erzählen. Auf Wunsch.
  • Spaziergang am Moika Flussufer im historischen Stadtkern, vorbei an prächtigen Adelspalästen, wo der Newskij-Prospekt über die Moika führt. Dann besichtigen Sie die Kasaner Kathedrale; sie wurde einst nach dem Vorbild des Petersdoms von Rom erbaut. Der berühmte Newskij-Prospekt ist die Schlagader der Innenstadt, pulsierendes Kulturzentrum und Einkaufsstraße. „Es gibt nichts Schöneres als den Newski Prospekt, jedenfalls nicht in Petersburg“, beschreibt ihn etwa Nikolai Gogol.
  • Rückkehr zum Hafen. 
  • Abendoptionen: Theater – Ballett oder Oper, Folkloreshow.

3 TAG | 09:00 – 17:00 (8 Stunden)
Landausflug mit Peterhof + U-Bahn + Blutkirche + Isaakskathedrale

  • Empfang im Hafen in St. Petersburg – Schild: „FORTUNA GmbH“.
  • Fahrt in südöstlicher Richtung nach Peterhof / Petrodworez am Golf von Finnland. 
    Spaziergänge im Barockgarten von Peterhof mit seinen einzigartigen 150 Springbrunnen, Kaskaden, und Scherz-Fontänen - auch bekannt als „das russische Versailles“. Die angelegten Gärten mit ihren glitzernden Springbrunnen wurden von Peter dem Großen selbst entworfen. Mit den grandiosen Wasserspielen, dem zaristischen Prunk und der Pracht gilt Peterhof als schönste Sommerresidenz der russischen Zaren.
  • Besuch Großer Palast von Peterhof - auf Wunsch.
  • Rückkehr in die Stadt.
  • Metrofahrt – die schönsten U-Bahn Stationen gleichen als „unterirdischen Palästen“.
  • Zeit für Kaffepause
  • Besuch der Auferstehungskirche (Blutkirche/ Kirche des Erlöser auf dem Blute)Die weltweite Hauptattraktion der Stadt ist die Erlöserkirche in St. Petersburg und ist eine ausgezeichnete Stilisierung der Jaroslawler und Moskauer Kirchen des 16. bis 17. Jahrhunderts. Die Außenfassaden mit neun Zwiebeltürmchen und die Zeltdächer sind aus bunter Emaille und Blattgold auf Kupfer im russischen Stil bedeckt. Im Inneren kamen über 20 wertvolle Halbedelsteinen Mineralarten zum Einsatz – Achat, Jaspis, Rhodonit, Porphyr und Topasen, der Baldachin aus Buchara Lapislazuli u.a. Die umfangreiche Gesamtfläche der Mosaiken beträgt mehr als 7.000 Quadratmeter. Auf Wunsch.
  • Ein Bummel entlang der Hauptstraße Newskij-Prospekt.
  • Danach besichtigen Sie den grandiosen spätklassizistischen Sakralbau Isaakskathedrale von innen. Von atemberaubender Schönheit ist die glanzvolle Innenausstattung aus 42 Mineralsorten - farbenprächtige Säulen und Pilaster aus Malachit und afghanischem Lapislazuli, Boden und Wände sind aus selten anzutreffendem buntem französischem und italienischem Marmor. Die von einer gigantischen vergoldeten Kuppel gekrönte Isaakskathedrale gehört zu den größten Sakralbauten der Welt, sie ist 101,5 Meter hoch. Es wurden für den dekorativen Schmuck 400 Kilogramm Gold, 16 Tonnen Malachit und 1.000 Tonnen Bronze verbraucht. 
  • Es lohnt sich auch, über eine Wendeltreppe hinauf zur Kolonnade der Isaakskathedrale bis zur Aussichtsplattform zu steigen, die als Rundweg unterhalb der goldenen Kuppel verläuft; von dort genießt man einen traumhaften Panoramablick über die Stadt. Auf Wunsch.
  • Rückkehr zum Schiff.


Gesamtpreis pro Person für 3-taegige Ausflugspakete  (8 St. + 8 St. + 8 St.) - 280,- €

Gruppengröße: maximale Teilnehmerzahl 14 Personen

!!! Pauschalausflug – an unsere Gruppen kann sich sogar eine einzelne Person anschließen. 
Die Pauschalausflüge für Kreuzfahrtpassagiere garantiert sind und auch bei geringer Teilnehmerzahl, ohne Aufpreis, stattgefunden werden.

Kinder von 7 Jahren, Studenten mit einem gültigen Studentenausweis bekommen eine Ermäßigung. Änderungen des Reiseverlaufs, der Reihenfolge der einzelnen Ausflüge sind vorbehalten, weil die Museen an unterschiedlichen Tagen geschlossen sind bzw. durch staatliche Aktivitäten auch kurzfristig geschlossen werden können.

FOLGENDE LEISTUNGEN SIND IM AUSFLUGSPAKET INKLUSIVE:

  • Örtliche qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung;
  • Bequeme und moderne klimatisierte touristische Mini-Busse mit Audio-Systemen und mit Mikrophon;
  • Hafengebühren für drei Tage sowie alle lokalen russischen Steuern;
  • Eintrittskarten laut Programm;
  • Fotogenehmigung für alle Museen (außer im Großen Palast);
  • Abholung am Pier und Rückbringung zum Schiff;
  • Große Stadtrundfahrt.
  • Besichtigung der Peter-Paul-Festung sowie der Peter-Pauls-Kathedrale;
  • Besichtigung der Holzhauses vom russischen Zaren Peter dem Großen;
  • Besichtigung der Eremitage (Winterpalast);
  • Puschkin mit Katharinenpalast Palast und Park/ das Bernsteinzimmer;
  • Spaziergang am Moika Flussufer und entlang der Hauptstraße Newskij-Prospekt + Kasaner Kathedrale;
  • Barockgarten, Kaskaden und Fontänen von Peterhof/ Petrodworez;
  • Die U-Bahnfahrt (ein paar architektonisch besondere U-Bahn Stationen);
  • Besichtigung der Isaakskathedrale.
  • Eine Flasche Mineralwasser 0,5 pro Tag pro Person;
  • Insolvenzversicherung;
  • Tour-Ticket (die Tagesvisa);
  • Moderne Audiosysteme bei Führungen, je nach Gruppengröße.
Nicht eingeschlossene Leistungen: Mahlzeiten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben.

Fakultative Landausfluge muss extra bezahlt werden: Großen Palast von Peterhof  - 25,- €, 
die Blutkirche – 7,- €,  Kanalfahrt/Bootsfahrt – 14,- €, Kolonnade der Isaakskathedrale – 5,- € pro Person


Ausflüge in Sankt-Petersburg während Kreuzfahrten
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Reisedatum:
Kategoerie wählen:
Anzahl Personen:
Nachricht





Änderungen des Reiseverlaufs, der Ausflugsprogramme oder der Reihenfolge der einzelnen Landausflüge bleiben vorbehalten. Ebenso können unterschiedliche Landausflüge an einem Tag stattfinden (vormittags und nachmittags), da die Museen an unterschiedlichen Tagen geschlossen sind bzw. durch staatliche Aktivitäten auch kurzfristig geschlossen werden können.

Wir garantieren eine qualifizierte Stadtführung in deutscher Sprache inklusive aller Nebenleistungen: insbesondere Transfers und Eintrittsgelder, Honorar des Stadtführers - nicht aber Extras wie Getränke und Trinkgelder.

FORTUNA“ ist ein beim Außenministerium akkreditiertes Reisebüro, das einen umfangreichen Service im Ein- und Ausreise-, Event-, Geschäfts-, Fluss- und Seetourismus bietet. Das Reisebüro „FORTUNA“ hat eine offizielle Vereinbarung mit dem Überseehafen „Marine Facade“ von St. Petersburg, die eine Betreuung der Gäste der Kreuzfahrtschiffe auf dem Hafengelände und in St. Petersburg gewährleistet. Unsere Kunden werden während ihrer 1- oder 2- und 3-tägigen Aufenthalte in Russland für Landausflüge mit einem Tour-Ticket ausgestattet.

Wenn Sie einen Landausflug bei uns buchen, benötigen Sie kein russisches Visum!
Das Reisebüro „FORTUNA“ ist in die einheitliche föderale Liste der Reiseveranstalter Russlands unter der Nummer PTO 001101 aufgenommen.

Die EREMITAGE

Die EREMITAGE

Gleich werden ´´Seine Majestät`` aus seinem bescheidenen Haus treten, der Kutscher wird den Schlag öffnen und ab geht es huldvoll winkend zur täglichen Spazierfahrt. Am Schloßplatz steht der Winterpalast, die ehemalige Zarenresidenz. Der ab 1754 in zehnjähriger Bauzeit errichtete Palast trägt die Handschrift des aus Italien stammenden Architekten Graf Bartolomeo Rastrelli (1700-1771), der seit 1736 russischer Hofbaumeister und mindestens so geschickt war wie der spätere Jongleur fast gleichen Namens. Rastrelli schuf die unnachahmliche Stilform des russischen Barocks, die Lust an Dekor und Farbe auszeichnet. Heute sind in den Räumen des Winterpalastes die Sammlungen der Eremitage ausgestellt. Deren hervorragende Kunst-Kollektion ist auch in vier weiteren angrenzenden Gebäuden zu finden: der Kleinen Eremitage, der Alten Eremitage, der Neuen Eremitage und dem Eremitagetheater. Das Museum besteht seit 1852; es ist mit über drei Mio. Exponaten eines der größten Kunstmuseen Europas mit über 3 Mio. Kunstgegenständen. In 400 Sälen ist die Kunst der Antike, des Orients und Westeuropas zu sehen… Darunter sind Gemälde von Leonardo da Vinci, Rafael, Rembrandt, Picasso und anderen herausragenden Meistern ihrer Zeit....


Die PETER-PAUL-FESTUNG

Die PETER-PAUL-FESTUNGDiese Festung ist die älteste Anlage der Stadt. Sie wurde am 27. Mai 1703 während des Nordischen Krieges gegründet. Die Grundsteinlegung der Festung gilt als Geburtstag der Stadt. Die Festung liegt auf der kleinen Haseninsel, deren Fläche 22 Hektar beträgt (750x360 Meter), das Territorium der Festung ist 18 Hektar. Nach dem Entwurf des Architekten Domenico Trezzini wurde sie in Form eines Sechseckes mit fünfeckigen Bollwerken (Bastionen) an den Ecken errichtet und war praktisch uneinnehmbar. Die Kathedrale der Apostel Petrus und Paulus wurde 1712-1733 auf Befehl Peters I erbaut. Der Kirchenbau wurde auch zur letzten Ruhestätte der russischen Monarchen. Die Beerdigungen in der Peter-Paul-Kathedrale wurden nach einem besonderen Trauerzeremoniell durchgeführt, das unter Peter I. hauptsächlich nach dem Vorbild der in deutschen Fürstentümern üblichen Riten und Abläufe erarbeitet wurde. Die Kathedrale ist die Begräbnisstätte der russischen Zaren des 18.-20.Jh. Mit 122,50 Meter Höhe war und bleibt sie das höchste architektonische Gebäude der Stadt. Die Innenausstattung hat eher weltlichen Charakter. Zwanzig große Fenster erhellen den Raum von beiden Seiten, die Wände sind wie Marmor angestrichen, das Gewölbe ist mit Malereien und vergoldeten Stuckverzierungen geschmückt. Die Kronleuchter sind aus blauer Smalte, Bleikristall und vergoldeter Bronze angefertigt. Die Ikonostase (der Baldachin, das Zarentor und die Figuren der Apostel) ist ein prächtiges Beispiel der Holzschnitzerei, wie sie für den russischen Barockstil typisch war.

PETERHOF

PETERHOF

„Russisches Versailles“–die grösste Springbrunen-Komposition der Welt ist 30 km von St. Petersburg entfernt. Am Südufer des Finnischen Meerbusens auf Höhe der Insel Kotlin in der Kronstädter Bucht hat das Häusermeer von Sankt Petersburg den einstigen Vorort Peterhof erreicht. Nach den dortigen Zarenschlössern, denn es ist ein ganzes Palastensemble das das zu besichtigen ist: Eremitage, Grosses Schloss, Wasserschloss Marly und Schlösschen Monplaisir, das zu betrachten wahrlich „plaisir“ bereitet. Der Bau begann schon 1714, hat aber knapp 200 Jahre gedauert. Das grosse Schloss liegt auf der mittleren Terrasse zwischen dem Oberen und Unteren Park. Vor dem Schloss wurde eine grosse Kaskade mit 64 Springbrunnen errichtet, die von zahlreichen, vergoldeten Figuren flankiert wird. Peterhof gehört zu den grossen Leistungen jener europäischen Wasserkunst, die sich im Rahmen der barocken, streng komponierten Schloss-Park-Anlage verwirklicht.Im 18. Und 19. Jh. war das Grosse Peterhofer Schloss die offizielle Sommerresidenz der russischen Kaiser.


PUSCHKIN / Zarskoje Selo

Hier hatten sich die Zaren eine Sommerresidenz errichten lassen.. In der 25 km von St. Petersburg gelegenen Stadt Puschkin befindet sich der großartige Komplex von prunkvollen Bauwerken und kunstvoll angelegten Parkanlagen – Zarskoje Selo. Die Sommerresidenz der Zaren, die 1990 von der UNESCO in die Liste der Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen wurde, ist ein beliebtes Ziel von Touristen. Wichtigste Sehenswürdigkeiten eines der schönsten Ensembles der Welt sind der Katharinenpalast, Alexanderpalast, das Puschkin-Museum, eine Vielzahl von Schlösschen und Pavillons sowie der Stadtkern der Residenzstadt.
PUSCHKIN / Zarskoje SeloDie Gründung von Zarskoje Selo geht auf Katarina I. zurück. 1710 schenkte ihr Gatte Peter der Große ihr das Gebiet mit einem finnischen Anwesen „Saari Muis“, was in der Übersetzung „Gut an einem hoch gelegenen Ort“ heißt. So bekam die Ansiedlung den Namen „Saarskoe Selo“, woraus schließlich „Zarskoje Selo“ wurde. 
1717 ließ Katharina einen Palast von Johann Friedrich Braunstein errichten. Der kleine Palast entsprach dem Repräsentationsbedürfnis der Tochter Elisabeth nicht mehr, und sie beauftragte ihren Hofbaumeister Bartolomeo Rastrelli 1752 mit der Erweiterung des Palastes. Der barocke Katharinenpalast ist benannt nach dessen erster Besitzerin, Katharina I., der Frau des Zaren Peter I.
Vollendet wurde der Komplex erst unter Katharina der Großen, die mit Hilfe von dem schottischen Architekten Charles Cameron dem Palast und den dazugehörigen Parkarealen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts den letzten Schliff geben ließ. Seit dieser Zeit wurde Zarskoje Selo zur bevorzugten Residenz der Zaren. 
1810 wurde in Zarskoje Selo auf Anordnung des Zar Alexander I. das Imperiale Lyzeum  als Eliteschule für Jungen gegründet. 
1837 nahm die erste Eisenbahnstrecke Russlands zwischen St. Petersburg und Zarskoje Selo mit einer Länge von 27 km und einer Spurweite von 1829 mm ihren Betrieb auf. 
Nach der Oktoberrevolution wurde der Ort 1918 in „Dezkoje Selo“ (Kinderdorf) umbenannt, weil sich hier ein großes Kindererholungsheim befand. Seit 1937 heißt der Ort Puschkin zu Ehren des großen russischen Dichters Alexander Puschkin, der sechs Jahre im Lyzeum von Zarskoje Selo verbracht hatte.  
Im Zweiten Weltkrieg hinterließ die Deutsche Wehrmacht in Zarskoje Selo nichts als Trümmer und Trauma. Die Restaurationsarbeiten sind erst vor kurzem abgeschlossen worden. Das Schmuckstück des Katharinenpalastes, originale Bernsteinzimmer, ist aber bis heute nicht wieder aufgetaucht.
Seit 1992 bezeichnet man die ehemalige Zarenresidenz wieder als Zarskoje Selo. Die Stadt, auf deren Areal der Palastkomplex liegt, heißt Puschkin.

PUSCHKIN / Zarskoje Selo

Reisen mit FORTUNA bringt Glück!
Unter diesem Link finden Sie das Gästebuch unserer Teilnehmer ->

Loading comments...

Bewertung senden


Die ehemalige Zarenstadt Sankt Petersburg hat für seine Besucher jede Menge zu bieten, es ist kaum zu schaffen, die prächtige Stadt in nur einem oder zwei Tagen zu besichtigen; deshalb bieten wir für Kreuzfahrtschiffe, die über 2 Nächte anlegen, eine gute Möglichkeit, die prunkvollen Paläste und die wunderschönen Hausfassaden, die geschwungenen Brücken und vergoldeten Kuppeln und Turmspitzen kennen zu lernen. Unser Programm lässt Ihre Herzen als Kultur-Fans höher schlagen. Der weltberühmte Katharinenpalast mit seinem Bernsteinzimmer und der Peterhof samt seiner einmalig schönen Gartenanlage vor den Toren der Stadt, sowie die Kunstsammlung der Eremitage, die Peter- und Paul-Festung, die Auferstehungskirche und die Isaaks-Kathedrale sind die großen Anziehungspunkte auf den Kreuzfahrten nach St. Petersburg. Als Geheimtipp gelten die Bootsfahrten auf den zahlreichen Kanälen der Stadt. Lohnenswert ist ein Bummel entlang der Hauptstraße Newskij-Prospekt.

Die Weißen Nächte in Sankt Petersburg sind einzigartig, denn in der zweitgrößten Stadt Russlands geht die Sonne von Ende Mai bis Anfang Juli nicht unter. Über 4000 denkmalgeschützte Gebäude aufwarten und Bauten aus Barock, Klassizismus, Jugendstil lassen Ihnen den Atem stocken. Sankt Petersburg lockt mit seinen rund 280 Museen, die man als Freund der Kultur wenigstens teilweise gesehen haben muss.

Hier haben Sie unsere Auswahl! 
Bei Vorabbuchung können Sie ein 3-tägiges Tour-Paket zum Besuch in der Zarenstadt auswählen. Reisende per Kreuzfahrtschiff können sich mit uns bis zu drei Tagen visumfrei in Russland aufhalten. Eine Ostsee-Kreuzfahrt im Baltischen Meer ist eine der schönsten Kreuzfahrten für Städteliebhaber. Übrigens ist die Ostsee-Kreuzfahrt auch eine sehr günstige Art, St. Petersburg kennenzulernen.

St. Petersburg wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden. 
Auf der Ostseekreuzfahrt St Petersburg entdecken Sie eine glanzvolle Ostsee-Perle per Schiff: St Petersburg empfängt Besucher mit fantastischen Höhepunkten. Brechen Sie mit einer Kreuzfahrt auf nach Sankt Petersburg und lernen Sie eine der glanzvollsten Metropolen des Ostens kennen! Je nach eigenem Interesse entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten im Rahmen Ihrer Landausflüge. Lernen Sie bei Ihrer Kreuzfahrt Sankt Petersburg auf Ihre ganz persönliche Art und Weise kennen: Genießen Sie zum Beispiel eine Ballettvorführung und erfahren Sie mehr über die Magie des klassischen Tanzes oder der Russischen Folklore.

Die ehemalige Zarenstadt Sankt Petersburg hat für seine Besucher jede Menge zu bieten, es ist kaum zu schaffen die prächtige Stadt in nur einem oder zwei Tagen zu besichtigen, deshalb für die Kreuzfahrtschiffe wo Sie über 2 Nächte anlegen werden eine gute Möglichkeit die prunkvollen Paläste und die wunderschön schimmernden Hausfassaden, die geschwungenen Brücken und vergoldeten Kuppeln und Turmspitzen unseres Programm lässt Ihre Herzen als Kultur-Fans höher schlagen.
Katharinenpalast mit seinem Bernsteinzimmer und der Petershof samt dessen einmalig schöner Gartenanlage vor den Toren der Stadt sowie die Kunstsammlung der Eremitage, die Peter- und Paul-Festung, die Auferstehungskirche und die Isaaks-Kathedrale sind die großen Anziehungspunkte auf den Kreuzfahrten nach St. Petersburg und als Geheimtipp gelten die Bootsfahrten auf den zahlreichen Kanälen der Stadt. lohnenswert ist ein Bummel entlang der Hauptstraße Newskij-Prospekt.

Die Weißen Nächte in Sankt Petersburg sind einzigartig, denn in der zweitgrößten Stadt Russlands geht die Sonne von Ende Mai bis Anfang Juli nicht unter. Über 4000 Denkmal geschützten Gebäuden aufwarten und Bauten aus Barock, Klassizismus, Jugendstil lassen Ihnen den Atem stocken. Sankt Petersburg lockt mit seinen rund 280 Museen, die man als Freund der Kultur gesehen haben muss.

Dabei haben Sie unsere Auswahl!
Bei Vorabbuchung Sie können also ein 3-taegiges Tour-Paket Besuch in der Zarenstadt machen. Reisende per Kreuzfahrtschiff können sich bis zu drei Tage visumfrei in Russland aufhalten. Eine Ostsee Kreuzfahrt im Baltischen Meer ist eine der schönsten Kreuzfahrten für Städteliebhaber. Übrigens ist es bei einer Ostsee Kreuzfahrt auch eine sehr günstige Art St. Petersburg kennenzulernen.

St. Petersburg warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.
Auf Ostsee Kreuzfahrt St Petersburg entdecken Sie eine glanzvolle Ostsee-Perle per Kreuzfahrt: St Petersburg empfängt Besucher mit fantastischen Höhepunkten. Brechen Sie mit Kreuzfahrten auf nach Sankt Petersburg und lernen Sie eine der glanzvollsten Metropolen des Ostens kennen. Je nach Ihrem Interesse entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten im Rahmen Ihrer Landausflüge. Lernen Sie bei Ihrer Kreuzfahrt Sankt Petersburg auf Ihre persönliche Art und Weise kennen: Genießen Sie zum Beispiel eine Ballettvorführung und erfahren Sie mehr über die Magie der klassischen Tänze oder Russische Folklore.

Tag der Marine

Tag der Marine

Sehr geehrte Kollegen!
Im Namen des Kollektivs der AG „Passagierhafen St. Petersburgs „Marinefassade“ gratuliere ...

zum Angebot
Zwischen dem Polarmeer und dem mächtigen Sibirien

Zwischen dem Polarmeer und dem mächtigen Sibirien

Flussreise „Einzigartiges Sibirien“ durch die unendliche Weite Russlands mit MS «REMIX»
Zwischen dem Polarmeer und dem...

zum Angebot
KREUZFAHRTAUSFLUG IN ST. PETERSBURG „RUSSLANDS KULTURHAUPTSTADT“

KREUZFAHRTAUSFLUG IN ST. PETERSBURG „RUSSLANDS KULTURHAUPTSTADT“

Exklusive zweitägige Tour-Pakete für Kreuzfahrtpassagiere
in St. Petersburg/ Russland.

zum Angebot
info@fortuna-travel.ru
Alle Rechte vorbehalten © FORTUNA TRAVEL 2018