Suchen
Unsere Gäste
sind
unsere Freunde

16 Jahre Erfolg!

Russland Flussreisen



Flussreise über Jenissei und Taimyr -
Dudinka - Krasnojarsk | MS „Maxim Gorki“ 4*

Wir laden Sie ein, eine Reise auf dem Jenissei mit dem Schiff „Maxim Gorki“ 4* zu machen. Auf der Flussreise lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten West Sibiriens kennen: den Naturpark, Mündung des Flusses Angara, Siedlungen Jenisseisk, Turuchansk und Norilsk, das Permafrost Museum. Unser Schiff überquert den Polarkreis.

Reisedetail drucken

Dudinka – Krasnoyarsk | Flussreise-Termine 2020

Reisetermine 2020 Route Tage/ Nächte
JUNI 16.06. – 28.06.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
JULI 08.07. – 20.07.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
AUGUST 30.07. – 11.08.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
21.08. – 02.09.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
SEPTEMBER 12.09. – 24.09.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12

FORTUNA FLUSSREISE-HIGHLIGHTS

  • Besuch des faszinierenden Sibiriens – eine Flussreise auf dem größten Fluss Sibiriens;
  • Flora und Fauna der sibirischen Arktis – atemberaubende Natur;
  • Kulturschätze bestaunen – Sibirien auf dem komfortablen Schiff kennen lernen;
  • Komfortables Schiff – gemütliche Kabinen und Suiten, traditionelle Küche und Service;
  • Vielseitiges Programm an Bord von MS „Maxim Gorki“ und Landausflüge in Polarregionen Sibiriens.

Flussreise "Dudinka - Krasnojarsk" - MS „Maxim Gorki“ 4*

REISEVERLAUF:

1 Tag, NORILSK - DUDINKA

Ankunft in Norilsk. Fakultative Vorprogramm mit Übernachtung im Hotel. Am nächsten Tag nach dem Frühstück Ausflug mit dem Besuch der Gedenkstätte Norilsker Golgatha. Transfer nach Dudinka ca. 88 km.). Norilsk ist vor allem für seine Nickelbergwerke bekannt.
Sie steigen an Bord. Einschiffung ab 16:00 Uhr. Polartag und helle Nächte hinter dem Polarkreis.
Spaziergang entlang dem Jenissej-Kai. Die Stadt Dudinka liegt hinter dem Polarkreis auf Permafrostboden und war oft Ausgangspunkt für Forschungsreisende zum Nordpolarmeer und die Hafenstadt gilt als ein Tor Sibiriens zur Welt.

2 Tag, DUDINKA

Hier befindet sich der größte Hafen Sibiriens. Die nordsibirische Halbinsel Taimyr ist Eurasiens nördlichster Fest- und Feuchtlandbereich und zugleich das größte zusammenhängende Tundragebiet. Die Taimyr-Halbinsel erstreckt sich östlich des Jenissej-Deltas zwischen dem 68. und 77. nördlichen Breitengrad und gehört mit ihren ca. 400.000 Quadratkilometern zu den bedeutungsvollsten und größten Naturschätzen der Erde. In DUDINKA besichtigen Sie ein wunderbares taimyrisches Heimatmuseum mit einer sehr reichen Ausstellung, das Haus der Volkskunst, den Ethno-Komplex unter freiem Himmel „Taimyr Mou“ und Sie werden das Mammut „Zhenya“ im Heimatmuseum sehen. Er hat 45.000 Jahre auf Sie gewartet. Hier werden Sie mit der Gastfreundschaft der indigenen Völker des Nordens und mit einer Meisterklasse des Knochenschnitzens bekannt gemacht. Mittagessen im Ethno-Komplex.
Plateau Putorana (Hubschrauberausflug)
Putorana bedeutet in der Sprache der Ewenken so viel wie „Seen mit steilen Ufern“. Die Fläche des Plateaus Putorana ist mit der von Großbritannien zu vergleichen und beträgt 2,5 Mio. Hektar. Es ist das zweitgrößte Basaltplateau der Welt, nach dem indischen Plateau Dekan. Das Putoranische Naturschutzgebiet ist als Weltkulturerbe der Menschheit anerkannt und wird von der UNESCO bewahrt. Sie fliegen mit dem Hubschrauber, um das einzigartige Phänomen zu bewundern. Sie besuchen die Orte, die bis dahin vielleicht noch keines Menschen Fuß betreten hat. Zu freundlichen Beachtung: der Ausflug ist wetterbedingt und findet nur bei gutem Wetter statt. Ausflugdauer ca. 5-6 Stunden.

3 Tag, DUDINKA & ARTEL

Konzert mit Schamanenritualen im Haus der Volkskunst.
Leinen los: 13:00 Uhr / 17:30 – 21:00 Artel
1000 Hirsche, ein echter Tschum und ein großes Lagerfeuer. So etwas haben Sie sicher noch nie gesehen! Ein herzliches interaktives Treffen am Ufer, Küche kleiner Volksgruppen und unglaubliche Eindrücke für das ganze Leben. Lassen Sie sich im Tschum und mit dem Hirsch fotografieren. Lernen Sie das Leben der Nomaden kennen. Im nördlichen Sibirien leben nur noch wenige Nachkommen der Ureinwohner wie die ca. 6000 Dolganen, die von Fischfang, Jagd (Zobel, Hermelin, Schwarzfuchs) und Rentierzucht leben, und die rund 1000 Nganasanen, deren Wurzeln bei alten asiatischen Naturvölkern zu finden sind. Die Waldtundra am Jenissej-Ufer wird von ein paar hundert Nenzen bewohnt.
Der Besuch der Nomadensiedlung „Aan Doidu“.

4 Tag, IGARKA

17:00 – 21:00
Herzlich willkommen in der Stadt IGARKA, die sich hinter dem Polarkreis befindet. Die Stadt ist für ihre steilen Ufer bekannt. Beim Hochwasser kann das Wasser des Jenissejs bis auf 22 Meter ansteigen.
Die Stadt wurde auf dem Permafrost gebaut. Das ist die hellste und zugleich die dunkelste Stadt auf der Reise. Im Sommer dauert der Polartag 2 Monate, im Winter ist die Polarnacht 2 Monate lang. Sie besuchen das einzigartige Museum des Permafrostes, das einzige in Russland (die Besucher gehen eine kleine Treppe hinunter und finden sich in der Zone des Permafrostes wieder).

5 Tag, JERMAKOWO

04:30 – 14:30
Stalin. Repressalien. GULag. Nachdem Sie einen Kilometer durch einen echten sibirischen Wald zurückgelegt haben, sehen Sie die nördlichste Bahnstrecke. Die große Baustelle, die mehr als 300.000 Menschen das Leben gekostet hatte, wurde „Die tote Trasse“ genannt. Die ganze Geschichte der stalinistischen Repressalien verfestigte sich stillschweigend in Fragmenten der Schienenbahn. Hier wurde geplant, eine Eisenbahnbrücke für die Verbindung Norilsk-Salechard zu bauen. Die Brücke wurde nicht gebaut und im Wald "ruhen" Dampflokomotiven für den Transport auf einer nicht vorhandenen Eisenbahn. Sie besichtigen die verlassenen Gebäude der Baustelle 503 (GULag) (1,5 km ein Weg).
Fakultativ: Fischfang. Nach dem Zusammenfluss der Unteren Tunguska zum Jenissej ändert sich die Landschaft: die Jenissei Küsten werden nicht so leerer und mehr bewohnt, die Tundra wechselt sich zur Waldtundra. Am Abend überquert das Schiff den Polarkreis (auf dem Kap steht ein Zeichen des Polarkreises).

6 Tag, TURUCHANSK

02:30 – 11:30
Am Morgen kommt das Schiff „Maxim Gorki“ in TURUCHANSK, einer Siedlung in der Taiga-Zone mit einem harten kontinentalen subarktischen Klima, an. Im Winter fallen die Temperaturen auf - 60°C und im Sommer kann das Thermometer bis + 35 °C zeigen. Im Gebiet gibt es keine Eisenbahnlinien. Die Siedlung kann man nur auf dem Luft- und Wasserweg und mit dem Bus erreichen. Die Schönheit und der Reichtum der Natur dieser Region ist aber sagenumwoben.
Wandertour durch die Siedlung Turuchansk mit einem Besuch des Heimatmuseums und des Haus-Museums von Swerdlow und Spandarjan. Im 19. und 20. Jahrhunderten - der Exil Ort der Dekabristen, politischer Gefangenen, darunter Joseph Stalin war im Exil in dieser Gegend (1914-1916). Hier wurde ein Stalin-Denkmal errichtet. Während des Kampfes gegen den Persönlichkeitskult wurde das Denkmal in den Jenissej geworfen, wo es bis heute ruht.
Der Aufenthalt in diesen Orten ist erst seit 1976 wieder erlaubt. Früher lebten hier Wissenschaftler, die bis 1985 mehr als 150 Sorten von "reiner", nicht kontaminierter Kartoffel aus Samen angebaut haben. In der Gegend von Turuchansk ist die Breite des Jenissej 3000 Meter. Das Schiff fährt weiter nach Sueden.

7 Tag, WERCHNE-IMBATSK & BACHTA

08:00 – 10:00 Die erste russische Siedlung, die 1607 von den magasejski Kosaken am rechten Jenissejufer an der Einmündung des Flusses der Obere Imbak gegründet wurde. Sie sind auf dem legendären Boden angekommen. Hier sind die Einigkeit und die Vielfalt Sibiriens dargestellt. Ein Ort, an dem behutsam das einzigartige Erbe der Ureinwohner der kleinen Völker des Nordens und die natürlichen Artefakte von Weltbedeutung bewahrt werden.
Es ist nicht einfach, den Ort zu erreichen: Sie müssen ein mystisches Ritual begehen, um dem Geist der Taiga Respekt zu zollen und von ihm die Erlaubnis für den Besuch dieser Gegend zu bekommen.
Das Programm umfasst: • Besuch der Ethnostation; • Teestunde; • Mini-Bilderausstellung.

17:00 – 21:00 Bachta
Am Nachmittag Ankunft im Dorf BACHTA. Ausschiffung erfolgt mit einem speziellen Motorboot und einer speziellen Leiter, mit der unser Schiff ausgestattet ist. Im Dorf BACHTA wurde der Film „Glückliche Menschen“ über das Leben der russischen Menschen in Sibirien gedreht. Sie werden die Haupthelden des Films kennen lernen und Fragen an sie stellen.
Sie erwarten auch eine Fahrt mit den richtigen sibirischen Holzbooten, leckere Fischsuppe „Ucha“ am Ufer, Beerensammeln im Wald (auf Wunsch). Spaziergang durch das Dorf. Ein wunderbarer Ort zum Einkaufen.
Fakultativ: Fischfang.
Passage der Mündung des Flusses Podkamennaya Tunguska (nördlich des Flusses im Bezirk Vanavara fiel der berühmte geheimnisvolle Tungusker Meteorit).

8 Tag, WOROGOWO

13:00 – 15:00
Passage: die Mündung des Flusses Sym (an den Ufern Altgläubigen-Siedlungen), Worogow-System (hier verbreitert sich der Jenissei auf 15 km, während die Fahrrinne sehr eng ist), Osinovski-Schwelle (die Geschwindigkeit des Flusses über 13 km/h, sehr kurvenreich, einseitige Bewegung).
Passage: Verengung des Jenissei auf 800 Meter, "Urochischtische Wangen" (Felsen). Hier misst die Tiefe des Jenissei 40 bis 100 Meter. Inseln: „Schiffchen" und "Barochka". Auf einer der Inseln wurde im Jahr 1946 ein dort lebender “Menschenfresser” gefangen, der seine drei Frauen gegessen hatte! Hier, 844 km von Krasnoyarsk, wurde zu Zeiten der Sowjetunion ein Wasserkraftwerk geplant. Wenn es gebaut worden wäre, hätte sich der Jenissei bis auf 100 km ausgebreitet. Durchquerung der Stromschnelle Osinowskaja, gleich danach sieht man steile Felsen an beiden Ufern - vielleicht die malerischste Gegend am unteren Fluss. Jenissei auf beiden Seiten von Klippen zusammengedrückt, die Felsen schrumpften und bildeten eine schmale Schlucht mit einer Breite von nur 700 Metern. Tiefe Der Fluss ist bis zu 60 Meter. Hier spürt man die Kraft des großen sibirischen Flusses! Höhe Granitküsten bilden einen Korridor von 150 Metern Höhe. Dies ist einer der erstaunlichsten Orte der Schönheit und Kraft, die die Natur selbst geschaffen hat!
Worogovo ist das einzige Dorf auf der Reise, dass die Merkmale der nördlichen Baukunst trägt.
Ein bunter sibirischer Jahrmarkt mit Liedern, Tänzen, Stroganina und Souvenirs. Kosten Sie die landestypischen Spezialitäten und echte hausgemachte Köstlichkeiten, spielen Sie auf dem Schamanentrommel, überraschen Sie Ihre Lieben mit einzigartigen Souvenirs aus der russischen Taiga. Empfang von den Einheimischen, eine Veranstaltung mit Musik. Zeit zur freien Verfügung. Jahrmarkt.
Stromabwärts beginnt das mehrwassergebiet-der Jenissei erstreckt sich über 20 Kilometer, das Flussbett aufgeteilt in Dutzende von Inseln, getrennt voneinander durch Bizarre Kanäle. Überall es gibt ein großes Wassergebiet, Inseln und Kanäle.

9 Tag, NIKULINO

07:00 – 12:00
NIKULINO ist ein Dorf, das Sie nicht auf Google Maps finden. Hier leben die Menschen, die nicht in Facebook zu finden sin. Das ist ein Ort, dessen Fotos es im Internet nicht gibt. Machen Sie sich bereit, eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen. Im Dorf Nikulino leben Altgläubige – Menschen, die seit Jahrhunderten ihre Traditionen und ihre religiöse Ordnung ehren. Die Altgläubigen leben von der Außenwelt verschlossen, in ihren Häusern gibt es kein Fernsehen, keine Computer, kein Internet und keine Handys.
Es hat uns viel Mühe gekostet, diese Menschen dazu zu bringen, Ihnen wenigstens einen Einblick in ihren archaischen Alltag und ihre einzigartige Kultur zu ermöglichen. Sie sehen, wie man auf eine alte Weise Zedernöl aus Zapfen gewinnt.
* Wir bitten um Verständnis, dass Foto- und Videoaufnahmen im Dorf verboten sind. Beim geführten Spaziergang durch das Dorf besichtigen Sie Höfe von den Altgläubigen, lernen ihren Alltag und ihre Kultur kennen; Sie besuchen einen Jahrmarkt am Ufer (lokale Lebensmittel und Souvenirs, Herstellung von Öl aus Zedernnüssen).

10 Tag, ENISSEJSK

11:00 – 15:00
JENISSEISK liegt 408 km von Krasnojarsk entfernt und ist eine der schönsten Städte am Jenissej, zumindest die älteste. Die Stadt wurde als eine Festung im Jahre 1619 gegründete und ist für seine Pelzwaren und als eine alte Goldgräberstadt berühmt. Jenissejsk wird auch „Museum unter freiem Himmel“ genannt und der Zobel wurde nicht zufällig zum Symbol der Stadt, sein Bild steht im Wappen seit 1635. Seit 1970 stehen 94 Baudenkmäler unter Denkmalschutz. Die gesamte Stadt gehört zum russischen Kulturerbe und im Jahr 2019 feierte Jenissejsk seinen 400. Geburtstag. 
Das Heimatmuseum wurde 1883 gegründet und trägt den Namen eines seiner Initiatoren, des Kaufmanns Alexander Kytmanov. Zur Sammlung gehören Exponate, die Kultur und Geschichte der Entwicklung Sibiriens, der Stammvölker, Religionen und traditionelle Handwerke illustrieren.
Sehenswert sind auch das Erlöser-Kloster (gegründet 1642), die Kirchen und Kathedralen des XVIII. Jahrhunderts und die bewahrte von Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts Stadtgestalt beeinflusst mit ihrer historischen Eleganz. Jenissejsk verfügt über 110 Architekturdenkmäler aus Lärchenholz, etwa 30 von ihnen besitzen gesamtrussische Bedeutung.

11 Tag, GALINO

07:00 – 11:00
Sie sehen echten russische Häuser und lernen das Leben der Kosaken kennen. Sie werden in der besten Tradition der sibirischen Gastfreundschaft empfangen, mit lokalen Fruchtlikören, Tee aus dem Samowar und Piroggen bedient. Die Kosaken berichten über die Besonderheiten ihres Lebens und führen einen Birkenrinde-Workshop durch. Sie hören alte Kosakenlieder, die seit Jahrhunderten über dem Jenissej erklingen. Das Programm umfasst: • interaktives Folkloreprogramm „Sibirische Kosaken“; Souvenirs aus Birkenrinde; Besuch der Häuser der Einheimischen, Verkostung von Fruchtlikören, eingelegtem Gemüse, Kräutertee, Honig, Kuchen; Workshops(Arbeit mit der Birkenrinde, Stickereien usw.). Passage der "Lidinski Stones" (einseitige Bewegung), das Dorf Pridivnoe (schöner Ort), die Unteren Ivanovsky Stones (einseitige Bewegung), der Bystrian-Passage (einseitige Bewegung), der “Verdammte Berg" (der Felsen, wo 2 Teufel abgebildet sind), die Kosaken-Schwelle (einer der schwierigsten  Navigationspunkte). Die Strömungsgeschwindigkeit beträgt etwa 20 km pro Stunde. Die Mündung des Flusses Angara. Für etwa 10 km können Sie hier ein Phänomen beobachten, das als "Fusion von zwei Flüssen" bezeichnet wird: das Wasser des Angaras ist blau, und der Jenissei ist dunkel, und das Merkmal der Trennung von zwei Flüssen in einem Kanal wird deutlich beobachtet. An der Stelle der Fusion ist die Breite des Jenissei 900 Meter und des Angara ca. 2000 Meter.

12 Tag, KRASNOJARSK

15:00
KRASNOJARSK ist eine Stadt der unglaublichen Kombinationen: der zentrale Teil mit alten Kaufhäusern, die größten Werke und Fabriken, wilde Natur und Weltklasse-Skigebiete – all das findet sich Seite an Seite und betont den besonderen, unverwechselbaren Charakter von Krasnojarsk. Spektakuläre Nordbrücken, eine Vielzahl von Springbrunnen und eine der längsten Straßen der Welt. 2019 fand in Krasnojarsk zum ersten Mal die Winter-Universiade statt, und die Sibirier sind darauf sehr stolz. Das Naturschutzgebiet „Stolby“ ist einer der sieben Wunder Russlands. Das berühmte Naturschutzgebiet Stolby (Säulen) liegt nicht weit von Krasnojarsk auf dem rechten Ufer des Flusses Jenissji. Seine Gesamtfläche beträgt 47 000 Hektar. Sie machen einen Spaziergang in den Felsen mit den phantastischen Namen – das Löwentor, der Wächter, die Mitra, das Federkleid, der Takmak. Insgesamt gibt es 100 davon, einige Felsen sind bis 100 m hoch. Sie fahren mit der Seilbahn und genießen frische und saubere Luft und trinken kristallklares kaltes Wasser aus den Quellen.
Das spannende Panorama von Krasnojarsk und dem Jenissei beim Abstieg wird niemanden gleichgültig lassen!
Bei der Stadtrundfahrt besuchen den Berg Karaulnaja, von dem sich ein wunderschöner Blick auf die Stadt eröffnet, das Krasnojarsker Wasserkraftwerk. Ein feierlicher Abend im Restaurant
der nationalen sibirischen Küche "der Wirt der Taiga“ und die Aufführung des „Ensembles Godenko".

11 Tag, KRASNOJARSK

Ausschiffung bis 12:00 Uhr
Fakultativ: Ausflug zur Metallhütte „Krastswetmet“. Frühstück, Transfer zum Flughafen. (Wir empfehlen Flugtickets für Tarife zu kaufen, die Änderungen/Rückerstattungen erlauben, da die Durchführung von Kreuzfahrten im äußersten Norden mit vielen komplizierten Faktoren verbunden ist). Danke, Jenissei!

Reiseprogramm „Dudinka - Krasnoyarsk“

Wir laden Sie ein, eine Reise auf dem Jenissei mit dem Schiff „Maxim Gorkiy“ zu machen. Auf der Flussreise lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Westsibiriens kennen: den Naturpark, die Mündung des Flusses Angara, die Siedlungen Jenisseisk, Turuchansk usw., das Permafrost-Museum. Unser Schiff überquert den Polarkreis. Die Reise auf dem Jenissei macht Sie mit der flächenmäßig größten Region Russlands bekannt, die trotz der Größe nur eine Million Einwohner hat. Die Jenissei-Reisen sind sehr abwechslungsreich: bequeme Schiffsreise, Spaziergänge in der Taiga, Angeln, Baden, Bootsfahrten, vielleicht das Besteigen der berühmten Jenissei-Felsen. Die touristische Navigationsperiode dauert von Anfang Mai bis Mitte Oktober.

Anmerkungen: Sie fliegen oder fahren mit der Transsibirischen Eisenbahn gegen die Zeit, in Sibirien in Norilsk / Dudinka ist es +5 Stunden zur EU-Zeit. Unsere Empfehlung: Minimum ein oder zwei Tagen früher anreisen, sich ausschlafen, sich erholen. Bitte beachten Sie: Zur Einreise in den Polarkreis (Norilsk und Dudinka) muss der Sicherheitsdienst Russlands eine spezielle Genehmigung erteilen. Für die Beantragung der Genehmigung bitten wir Sie, uns eine Kopie Ihres gültigen Reisepasses und Ihres Visums für Russland bis spätestens 60 Tage vor Reisebeginn zu übermitteln. Sie sollen die Genehmigung beim Besteigen des Flugzeugs nach Norilsk und Eintreten von Norilsk vorzeigen. Außerdem sollen Sie sie während Ihres Aufenthalts in Norilsk und Dudinka mithaben.
Fakultative: Stadtrundfahrt: Norilsk ist vor allem für seine Nickelbergwerke bekannt. Führung im ältesten Haus von Norilsk.
Transfer zum Hotel. Das Hotel befindet sich im grünsten Viertel von Norilsk. Am nächsten Tag Transfer zum Schiff.

Das Wichtigste: jeder, der eine Jenissei-Reise vorhat, soll Vorbeugungsmaßnahmen gegen Frühsommer-Meningo-Enzephalitis treffen, eine der gefährlichsten infektiösen Erkrankungen Sibiriens. Die Zecken sind in allen Waldbezirken des Gebietes Dudinka und im Süden Sibiriens anzutreffen. Die Saison der Zeckenaktivität stimmt mit der touristischen Saison überein und dauert von Mai bis September. Das wirksamste Vorbeugungsmittel ist die Impfung, die aber nicht weniger als 45 Tage vor Reiseantritt gemacht werden muss. Die Impfungen garantieren nicht den vollen Schutz, erleichtern aber den Krankheitsverlauf wesentlich.
Kommentar zur Kreuzfahrt DIE KREUZFAHRT, DIE MIT DEN LÄNDISCHEN TOURISTEN GETEILT IST.
Der Ausflugsservice entlang der Route wird in deutscher Sprache durchgeführt.
Diese Sibirien Kreuzfahrt ist eine expeditionstour in eine schwer zugängliche Region mit schwierigen klimatischen Bedingungen. Die Aktivitäten des Programms der Kreuzfahrt hängen von den Wetterbedingungen und der eisigen Situation im Wassergebiet Jenissei ab. Die Möglichkeit, die einzelnen Aktivitäten des Programms durchzuführen, wird von den tatsächlichen Bedingungen des Expeditionsleiters, des Kreuzfahrt Direktors und des Kapitäns bestimmt.
EXPEDITION *
* Hubschraubertour auf dem putorana Plateau;
* Bootsfahrten " Zodiac” & Angeln (einschließlich Angelausrüstung).

Was brauchen Sie auf der Reise?

  • Sonnenschutzmittel und Sonnenbrille; bequemes Schuhwerk;
  • Windjacke sowie warme Fleecejacke oder Pullover; individuelle Ausrüstung;
  • Medikamente (wenn nötig); Fotoapparat, Videokamera; gute Laune und Lust auf Neues!!

Sibirien flussreise-PREISE pro Person in EUR 

Kabine / Deck Kabinen № 12x Nächte
Oberdeck/     Einzelkabine 207 – 208, 219 - 220, 227 - 228 7700,-
Hauptdeck/    Deluxe    DBL 100 – 118 8000,-
Oberdeck/     Deluxe     DBL 200, 203 – 206, 217 – 218, 221 - 226 8100,-
Bootsdeck/    Deluxe DBL 303 – 304 8200,-
Oberdeck/     Deluxe Dreibettkabine 209 - 216 7415,-
Oberdeck/     LUX 202 - 203 10900,-
Bootsdeck/     LUX 301 - 302 10900,-

Hafengebühren  inklusive  
Einige Kabinen gleicher Kategorie können sich von der Größe ein wenig unterscheiden.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterbringung in den gebuchten Außenkabinen mit großen Panorama-Fenstern (nur Unterdeck – Bullaugen) ausgestattet mit DU/WC, Klimaanlage und Bordradio und Satelliten TV, Mini-Kühlschrank;
  • Vollpension (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) im Schiffsrestaurant, beginnend mit Abendessen am Einschiffungstag und endend mit Frühstück am Ausschiffungstag; Kaffee-Station.
  • Stadtbesichtigung in jedem Hafen, internationaler Bordreiseleiter (Ausflugsprogramm inklusive lt. Beschreibung inkl. Eintrittsgelder und Beförderungen sowie Englisch/Deutsch sprechender lokaler Reiseführer). Bordprogramm & Fitness & SPA;
  • Kapitäns-Begrüßungscocktail & Empfang und Gala-Abschiedsdinner an Bord;
  • Helikopter-Tour zum Plateau Putorana(nur Dudinka);
  • Transfers für Gruppen (min. 20 Pax pro Abflughafen) bei An – und Abreise; Gepäckträger am Schiff;
  • Schutzausrüstung gegen Milben und Motten;
  • Insolvenzversicherung + Hafengebühren;
  • Unterhaltungs- und Musik-Programm an Bord;
  • Bügelkammer, Wäschereiservice, Großflächiges Sonnendeck mit Sitzgruppen und Liegen;
  • Schiffsarzt, Internet in der Panorama-Bar;
  • Tanzabende, Auswahl an Gesellschaftsspielen;
  • Regionale Veranstaltungen, wie Folkloredarbietungen, Vorträge über Land und Leute.
  • Einladung für russisches Visum.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge, private Transfers, Gepäckträger am Flughafen. Visabesorgung- und Gebühren. Einzelkabinenzuschlag;
  • Reiserücktrittskostenversicherung, Auslandskrankenversicherung. Trinkgelder, weitere Mahlzeiten und Aktivitäten.
  • Ausflüge, die im Programm nicht vorgesehen sind; Keine Aufzüge vorhanden.

Zusatzleistungen:

  • Vor- und Nachprogramm  – nach Anfrage.

Zahlungsbedingungen:
Eine nicht erstattbare Anzahlung von 10% ist nach der Bestätigung der Buchung erforderlich. 75 Tage vor Reisebeginn: Überweisung von 90% des Gesamtbetrages.

Stornobedingungen:
nach der Buchung – 10% (nicht erstattbare Anzahlung); 75 Tage – 25% des Reisepreises; 35 Tage – 35% des Reisepreises; 15 Tage – 75% des Reisepreises; 5 – Tage– 90% des Reisepreises; 1 Tag & no-show – 100%.

Dudinka – Krasnoyarsk | Flussreise-Termine 2020

Reisetermine 2020 Route Tage/ Nächte
JUNI 16.06. – 28.06.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
JULI 08.07. – 20.07.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
AUGUST 30.07. – 11.08.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
21.08. – 02.09.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
SEPTEMBER 12.09. – 24.09.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12

MS „Maxim Gorki“ 4*

1974 in Österreich gebaut.
Renovierung: 2019-2020 (Russland)
Bautyp: Q-040
Vollklimatisiert

Länge: 110,1 m.
Breite: 14,5 m.
Tiefgang: 2,3 m.
Hauptmotoren: 3 x 600 kW.
Geschwindigkeit: 22,1 km/h.
Kapitän: Juri Sinzow
5 Decks: Unterdeck, Hauptdeck, Oberdeck, Bootsdeck, Sonnendeck.

Service: 1 Restaurant, Küche: europäische und russische, 3 Bars – Musiklounge und Aussichtssalon, Shop, Schiffsarzt, Ambulanz, SPA, Internet Wi-Fi, Bügelkammer.
Strom an Bord: 220 V
Bordwährung: EUR/Euro, RUB /Russischer Rubel, VISA, MasterCard
Bordsprache: Deutsch, Russisch, Englisch
Kabine-Typ: alle Kabinen mit DU/WC, Föhn, Klimaanlage, Satelliten TV, Radio, Kleiderschrank.


Platzangebot: 106 Pers.
LUX: 4
Drei-Bett-Kabinen Deluxe: 8
Doppelkabinen Deluxe : 34
Einzelkabinen: 6

Einzelkabinen Standard: 6 Oberdeck: 207, 208, 219, 220, 227, 228   ca. 12 m² Panoramafenster
außen Treppen vom Fenster
Doppelkabinen Deluxe
TWIN & DBL: 34
Oberdeck: 200,203 -206, 217-218, 221-226
Hauptdeck: 100 – 118
Bootsdeck: 303 - 304
ca. 16 m² Panoramafenster
Drei-Bett-Kabinen Deluxe
TWIN & DBL: 8
Oberdeck: 209 – 216 ca. 16 m² Panoramafenster
LUX: 4 Oberdeck: 201 - 202
Bootsdeck: 303 - 304
ca. 21 m² Panoramafenster

LUX Dreibettkabine

Die geräumige ein-Zimmer-Kabine mit Dusche, Badezimmer, Klimaanlage, ist für bis zu drei Personen ausgelegt. In der Kabine: Doppelbett, Sofa, Kleiderschrank, Kühlschrank, TV, Haartrockner, Radio, zwei Fenster, Steckdose für 220V.

DELUXE Zweibettkabine

Die ein-Zimmer-Kabine mit Annehmlichkeiten (Dusche, Badezimmer, Klimaanlage) ist für bis zu zwei Personen ausgelegt. In der Kabine: Doppelbett, Kleiderschrank, Kühlschrank, TV, Haartrockner, Radio, zwei Fenster, Steckdose für 220V.

DELUXE Dreibettkabine

Die ein-Zimmer-Kabine mit Annehmlichkeiten (Dusche, Badezimmer, Klimaanlage) ist für bis zu drei Personen ausgelegt. In der Kabine: Doppelbett, Sofa, Kleiderschrank, Kühlschrank, TV, Haartrockner, Radio, zwei Fenster, Steckdose für 220V

STANDARD Einzelkabine

In der Kabine:Einzelbetten, Kleiderschrank, Radio, Klimaanlage, TV, Kühlschrank, Haartrockner, Dusche, Badezimmer, Sichtfenster, Steckdose 220V.

TS Maxim Gorki Deckplan FORTUNA GmbH


Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Telefon:
Reisedatum:
Kategoerie wählen:
Anzahl Personen:
Nachricht





Jenissej Flussreise Sibirien -Termine Russland

Reisetermine 2020 Route Tage/ Nächte
MAI 18.05. – 27.05.2020 Krasnojarsk – Worogowo – Krasnojarsk 10/09
27.05. – 06.06.2020 Krasnojarsk – Werchneijmbatsk – Krasnojarsk 11/10
JUNI 06.06. – 16.06.2020 Krasnojarsk – Dudinka 11/10
16.06. – 28.06.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
28.06. – 08.07.2020 Krasnojarsk – Dudinka 11/10
JULI 08.07. – 20.07.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
20.07. – 30.07.2020 Krasnojarsk – Dudinka 11/10
AUGUST 30.07. – 11.08.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
11.08. – 21.08.2020 Krasnojarsk – Dudinka 11/10
21.08. – 02.09.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
SEPTEMBER 02.09. – 12.09.2020 Krasnojarsk – Dudinka 11/10
12.09. – 24.09.2020 Dudinka – Krasnojarsk 13/12
24.09. – 04.10.2020 Krasnojarsk – Werchneijmbatsk – Krasnojarsk 11/10
OKTOBER 04.10. – 13.10.2020 Krasnojarsk – Worogowo – Krasnojarsk 10/09

Der Jenissei ist der größte und wasserreichste Fluss Sibiriens und einer der größten Flüsse Russlands. Übersetzt aus dem Tuwinischen bedeutet der Flussname „den Großen Fluss“. Der Jenissei entsteht im südsibirischen Hochgebirge in der autonomen Republik Tuwa durch die Vereinigung seiner beiden Quellflüsse des Großen- und des Kleinen Jenissei. Der Fluss durchquert die Region Krasnoyarsk, Chakassien, Tuwa, das Nordsibirische Tiefland, das Westsibirische Tiefland und das Südsibirische Gebirge und mündet in die Karasee des Polarmeers.

Der Jenissei hat eine Länge von 3487 km. Die mittlere Tiefe des Flusses beträgt 8-12 m, an einigen Stellen kann sie 25 m erreichen. Je weiter nach Norden desto wasserreicher und breiter wird der Fluss. Die Flussbreite beträgt 3-4 km an den Stellen, wo die Angara, die Untere Tunguska und die Steinige Tunguska münden, und 75 km im Delta. Mit jedem Kilometer wird die Flusssohle um einen Zentimeter tiefer, was die große Fließgeschwindigkeit erklärt.

Jenissei-ein Fluss in Sibirien, der Name aus dem alten Kirgisischen "ENE-SAI" - Mutter-Fluss, fließt in den arktischen Ozean. Der Jenissei ist einer der größten Flüsse der Welt: die Länge des Flusses von der Stelle der Fusion des Großen Jenissei und des Kleinen Jenissei - 3487 km, von den Ursprüngen des Kleinen Jenissei - 4102 km, von den Ursprüngen des Großen Jenissei - 4092 km, von der Quelle des Selengi - 5539 km.

Der Jenissei bildet die natürliche Grenze zwischen Ost- und Westsibirien. Am linken Ufer des Jenissei endet das westsibirische Tiefland, am rechten beginnt die Gebirgstaiga. Das erklärt die enormen Höhenunterschiede der Ufer – das rechte Ufer liegt um mehr als das Fünffache höher als das linke Ufer. Von der Quelle bis zur Mündung ins Polarmeer durchquert der Jenissei alle Klimazonen Russlands.

Deshalb kann man in der Republik Tuwa Kamelen begegnen und im Mündungsdelta des Flusses auf Eisbären treffen. Die Schifffahrt auf dem Jenissei dauert von Mai bis Oktober. Im Mittellauf kann der Fluss bis Mitte Juni verreist sein.


Loading comments...

Bewertung senden

LANDAUSFLÜGE WÄHREND KREUZFAHRTEN

LANDAUSFLÜGE WÄHREND KREUZFAHRTEN

KEIN RUSSISCHES VISUM!

zum Angebot
 Sibirien Flussreise

Sibirien Flussreise

Es lohnt sich, diesen Teil Russlands, der größer als jedes andere Land der Erde ist, einmal zu besuchen.

zum Angebot
Hochklassiger Zug «Poljarnaja Strela» / Moskau – Labytnangi / Russland

Hochklassiger Zug «Poljarnaja Strela» / Moskau – Labytnangi / Russland

zum Angebot

ANFRAGE SENDEN

und
info@fortuna-travel.ru
Alle Rechte vorbehalten © FORTUNA TRAVEL 2019