Suchen
Unsere Gäste
sind
unsere Freunde

19 Jahre Erfolg!

Das Lachta-Center

Wolga Flusskreuzfahrt Mit dem Sonderzug auf der Baikalrundbahn / Russland Gästebuch. Reisebüro FORTUNA SILVESTER IN RUSSLAND Landausflüge in Sankt-Petersburg während Kreuzfahrten Folklore Show im Nikolaus Palast Reisen zum Baikalsee Aktuelle Information zum "Coronavirus"

Das Lachta-Center in St. Petersburg – das neue Wahrzeichen der Stadt

Das Lachta-Center in St. Petersburg

Die nördliche Metropole Russlands ist für ihre Paläste und Zarenresidenzen bekannt. In den letzten Jahren ist aber eine andere Sehenswürdigkeit in aller Munde. Der ultramoderne Komplex im Stadtteil Lachta am Finnischen Meerbusen mit einem 462 m hohen Turm wird zum neuen Wahrzeichen der Stadt. Im höchsten Wolkenkratzer Europas wird die Firmenzentrale des Energiekonzerns Gasprom angesiedelt.

Das Prestigeobjekt war von Anfang an umstritten. Ursprünglich geplanter Standort für den neuen Firmensitz im Zentrum der Stadt sorgte für Widerstand, weil das himmelstürmende Hochhaus die barocken Zarenpaläste und andere Architekturschätze in den Schatten gestellt hätte. 2010 entschloss sich Gasprom deshalb zu dem neuen Standort. 2015 wurde das Fundament gegossen.

Die schlanke, fünfeckige Silbernadel des Lachta-Centers entworfen vom britischen Stararchitekten Tony Kettle ist von der Stadt sowie von der Ostsee zu sehen. Der Wolkenkratzer überragt das historische Zentrum St. Petersburgs. Die Konstruktion sei ausgelegt, um Wind, Regen, Schnee und Eis zu trotzen. Die Fassade wird von der deutschen Spezialfirma Josef Gartner aus Gundelfingen in Bayern erstellt.

Die Rolle des Hochhauses besteht in der Bildung des architektonischen Zentrums des Geschäftsbezirkes. Die Hochkomposition an der Küste des Finnischen Meerbusens wetteifert mit den traditionellen Dominanten der Stadt aufgrund ihrer Entlegenheit von der historischen Bebauung nicht. Sie wird zum organisierenden Element und zum Anziehungspunkt für die Geschäftswelt und neue Entwicklungsprojekte im sich entwickelnden Bezirk der Stadt.

In der Konzeption des Geschäftszentrums haben die architektonischen Hauptmotive St. Petersburgs ihre Widerspiegelung gefunden. Das ist z.B. das Thema einer einsamen Spitze in der horizontalen Landschaft.

Die organische Form des Gebäudes symbolisiert Energie des Wassers, Offenheit und Leichtigkeit. Der Effekt der Schwerelosigkeit und der maximalen Verschmelzung des Komplexes mit dem Umfeld wird durch die Verwendung eines besonderen Glastyps verstärkt, dank dem das Hochhaus seine Farbe je nach der Tageszeit ändern wird, was das Gefühl „eines lebendigen Objektes“ schafft.

Das Lachta-Center bildet neue Qualitätsstandards des Lebens: moderne umweltfreundliche Büros, komfortable öffentliche Räume, Erreichbarkeit mit den Verkehrsmitteln und zu Fuß, entwickelte soziale Infrastruktur.

Solches Herangehen an die Organisation des städtischen Raumes entspricht der Entwicklungsstrategie St. Petersburgs – dem Übergang zum polyzentrischen Modell. Dieses Modell lässt aktuelle Probleme der Großstadt lösen – notwendige Voraussetzungen für die Geschäftswelt schaffen, die Stadt für große Unternehmen attraktiv machen, neue hochbezahlte Arbeitsplätze schaffen.

Die Initiatoren des Projektes sind daran interessiert, den Bezirk, in dem das Lachta-Center liegt, zu einer würdigen Alternative des historischen Zentrums zu machen. Dieser Bezirk wird zum Beispiel der Bildung eines für Menschen wirklich komfortablen Umfelds außerhalb des historischen Stadtzentrums.

Das Gelände wird nicht nur als Firmenzentrale für Gasprom dienen. Das Lachta-Center wird mehrere Funktionen erfüllen. Im 86. Stock befindet sich eine Aussichtsplattform mit Panoramablick und Restaurant. Wenn die Wolken den Blick in die Tiefe freigeben, sind Hochhäuser, Parks, das Fußballstadion Zenit-Arena, die Ostsee und vieles mehr zu sehen. Im Gebäude und auf dem Gelände liegen auch Veranstaltungszentrum, Konferenzzentrum, Kinderzentrum für Wissenschaft, Gesundheitszentrum, Sportanlage, Planetarium, Mehrzweck-Zuschauerraum, Kino, Freiamphitheater für Wasser-Shows.

Für jeden Gast St. Petersburgs ist es ein Muss, die Aussichtsplattform des Lachta-Centers zu besuchen, um die Stadt von der Höhe der Wolken zu sehen. Die unvergesslichen Eindrücke sind garantiert. Die Aussichtsplattform mit der Panoramaverglasung und mit 360 Grad Blickwinkel befindet sich in 370 Metern Höhe. Es ist die höchste Aussichtsplattform Europas. Die Besucher werden zur Aufsichtsplattform mit speziellen Hochgeschwindigkeitslifts gebracht.

„Reise zu den Sternen“ ist eine neue Führung für die Gäste aller Altersgruppen. Das Planetarium im Lachta-Center ist supermodern, mit einem intellektuellen System aus der optischen und Computerausrüstung. Der 16 m große Bildschirm und die 360-Grad-3D-Projektionen machen es möglich, fast alle Geheimnisse des Universums zu sehen. Den Effekt der Anwesenheit schaffen die holographischen Darstellungen, der bewegliche Fußboden, die Sessel mit Sondereffekten. Die Besucher können auf dem Mars spazieren gehen, Polarlicht sehen, einen Asteroiden abschießen, die Finsternis sehen, an einer kosmischen Show teilnehmen. Gleichzeitig kann das Planetarium von 140 Gästen besucht werden.

Der Investor als das größte Energiekonzern hat die Aufgabe, einen Bezirk zu bilden, der den modernsten weltweit geltenden Anforderungen an die Qualität der städtischen Umgebung entspricht. In erster Linie betrifft das Umweltverträglichkeit, Energieeffizienz und Komfort für den Menschen. Die Übereinstimmung der Projekte vom Lachta-Center mit den internationalen ökologischen Standards wird durch das internationale Zertifikat LEED PLATINUM bestätigt.

Das Lachta-Center in St. Petersburg
Das Lachta-Center in St. Petersburg
Das Lachta-Center in St. Petersburg

Wolga Flussreisen

Wolga Flussreisen

Sonderangebot

zum Angebot
LANDAUSFLÜGE WÄHREND KREUZFAHRTEN

LANDAUSFLÜGE WÄHREND KREUZFAHRTEN

KEIN RUSSISCHES VISUM!

zum Angebot
 Sibirien Flussreisen

Sibirien Flussreisen

Es lohnt sich, diesen Teil Russlands, der größer als jedes andere Land der Erde ist, einmal zu besuchen.

zum Angebot

ANFRAGE SENDEN

und