Suchen
007 (812) 717-62-36
Unsere Gäste
sind
unsere Freunde

15 Jahre Erfolg!

Willkommen in Russland



Die Stadt Sotschi, Russland


sochi-1320.png

Die Stadt Sotschi am Schwarzen Meer ist der größte und mit Abstand der beste Kurort in Russland. Die Stadt liegt in der Region Krasnodar nahe der Grenze zu Georgien und Abchasien. Sotschi, das viele als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 kennen, ist nicht nur ein in Russland beliebter Ferienort. Sotschi ist eine Stadt mit reicher Geschichte und Kultur.
Die Region von Sotschi begannen die Menschen vor mehr als einhunderttausend Jahren zu besiedeln. Lokale Ausgrabungen fanden die Spuren von Skythen, Griechen, Römern, Händlern des alten Byzanz, sowie Georgiern, Abchasiern, Genuesern und Türken. Die Zeit zwischen dem 6. und dem 15. Jahrhundert gehörte den Königen der Georgier. In dieser Periode wurden viele Kirchen gebaut, die von der frühen Christianisierung der Gebietes zeugen. Ab dem 15. Jahrhundert war Sotschi eine Kolonie des Osmanischen Reiches. Nach dem Russisch-Türkischen Krieg von 1828-1829 wurde das Territorium von Sotschi Russland angeschlossen. 1838 wurde an der Stelle der heutigen Stadt das Fort Alexandrija gebaut. Die Stadt Sotschi wurde offiziell 1898 gegründet. Die Entwicklung Sotschis als eines Ferienortes wurde durch die Entdeckung von vielen Heilquellen begünstigt. Anfang des 20. Jahrhunderts ließen viele wohlhabende Moskauer und St. Petersburger in der Stadt prachtvolle Villen im Jugendstil errichten. Erst unter Stalin entwickelte sich der Ort in den 40er und 50er Jahren zu einem Badeparadies für Arbeiter. Palastsanatorien, Kurhotels und Ferienressorts entstanden in dieser Zeit. Die meisten Sanatorien wurden auf die Behandlung von Bronchial-, Lungen- und Nervenerkrankungen ausgerichtet. 2007 wurde Sotschi als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 gewählt. Für die Stadt begann die Zeit großer Veränderungen.

Das heutige Sotschi ist eine moderne Stadt, die sich 146 km entlang der Schwarzmeerküste erstreckt. Das subtropische Klima mit langen, heißen Sommern, warmem Herbst und kurzen, milden Wintern, die günstige Lage zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaukasus-Gebirge machen es in Sotschi möglich, das Meer und die Berge gleichzeitig zu genießen und einen Strandurlaub mit Wandern oder Skifahren zu kombinieren. Es gibt in Sotschi auch viele beeindruckende und unterschiedlich gestaltete Parks und Grünanlagen des Sotschi Nationalparks, der zum UNESCO-Weltnaturerbe West Kaukasus gehören. 
In der Stadt gibt es viel zu sehen und zu erleben. Zu den Highlights von Sotschi gehören die Kathedrale des Erzengels Michael – die älteste orthodoxe Kirche in der ganzen Region, das Kunstmuseum und das Geschichtsmuseum von Sotschi, das Sommertheater, die Skulpturanlage „Mazesta“, das Gebäude des Seehafens, der Singende Brunnen und der Riviera-Park.
Jährlich finden in Sotschi verschiedene Sportveranstaltungen und Festivals statt.

Sotschi ist sicher eine Reise wert. In Sotschi ist alles in unmittelbarer Nähe: Meer, Strand, Berge aber auch Stadtgewimmel, Kultur und Shopping-Möglichkeiten. Neben dem kulturellen Angebot bietet die Stadt phantastische gastronomische Erlebnisse für jeden Geschmack. Zahlreiche Restaurants und Cafés bieten lokale und internationale Küche an. 
Jährlich besuchen etwa vier Millionen Urlauber den Kurort. Um den gewandelten Ansprüchen der Gäste zu entsprechen, wurde in den letzten Jahren viel in den Bereichen Service und Attraktionen gemacht. Es wurden mehrere Hotel gebaut. Das Angebot reicht vom exklusiven Zimmer im Luxushotel bis zur günstigen individuellen Ferienwohnung.

Von Sotschi kann man Tagesausflüge in die Umgebung machen. Zu empfehlen sind die Ausflüge zu den 33 Wasserfällen im Tal des Flusses Schache, zum Agura-Wasserfall, zu den Heilquellen von Mazesta, die Fahrt zur Stalin-Datscha, nach Dagomys, Russlands Tee-Hauptstadt, nach Krasnaja Poljana oder in das benachbarte Abchasien.

sochi-1-1320.png

Von Sotschi kann man eine Kreuzfahrt zur Krim machen und sich mit anderen russischen Städten Noworossijsk, Jalta, Sewastopol am Schwarzen Meer bekannt machen.

Obwohl Sotschi eine subtropische Stadt ist, hat es auch im Winter einiges zu bieten. Etwa 60 km von Sotschi entfernt liegt auf einer Höhe von 600 Metern über dem Meeresspiegel, am Fuße des Großen Kaukasus Gebirge der Skiverbund Krasnaja Poljana. Er umfasst vier Teil-Skigebiete Alpika Service, Gazprom Mountain Resort, Gornaya Karusel und Rosa Khutor. Die vier Teil-Skigebiete kommen zusammen auf über 130 Pistenkilometer. Die Winter in der Region sind mild. Für ausrechend Schnee sorgen die Schneekanonen. Krasnaya Polyana verfügt über ein attraktives Wintersportangebot, viele moderne Unterkünfte, günstige Restaurants und atemberaubende Landschaften.

Es ist höchste Zeit, Sotschi zu entdecken!

Tag der Marine

Tag der Marine

Sehr geehrte Kollegen!
Im Namen des Kollektivs der AG „Passagierhafen St. Petersburgs „Marinefassade“ gratuliere ...

zum Angebot
Zwischen dem Polarmeer und dem mächtigen Sibirien

Zwischen dem Polarmeer und dem mächtigen Sibirien

Flussreise „Einzigartiges Sibirien“ durch die unendliche Weite Russlands mit MS «REMIX»
Zwischen dem Polarmeer und dem...

zum Angebot
KREUZFAHRTAUSFLUG IN ST. PETERSBURG „RUSSLANDS KULTURHAUPTSTADT“

KREUZFAHRTAUSFLUG IN ST. PETERSBURG „RUSSLANDS KULTURHAUPTSTADT“

Exklusive zweitägige Tour-Pakete für Kreuzfahrtpassagiere
in St. Petersburg/ Russland.

zum Angebot
info@fortuna-travel.ru
Alle Rechte vorbehalten © FORTUNA TRAVEL 2018